Blaulicht

Einbruch in Kita: Essener Polizei schnappt Verdächtigen

Die Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrechern in einen Essener Kindergarten.

Die Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrechern in einen Essener Kindergarten.

Foto: Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Essen.  Ein Trio soll versucht haben, in eine Essener Kita einzusteigen. Mit einem Stein schlugen sie ein Fenster ein. Aber ein Zeuge (15) passte auf.

Mehrere Jugendliche sollen Samstagnacht (20. Februar) mit einem Steinwurf versucht haben, in eine Kindertagesstätte in Essen-Rellinghausen einzubrechen. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen gefasst und sucht Zeugen.

Gegen fünf Uhr habe ein Anwohner in der Nähe der Straße Am Glockenberg das Klirren einer Scheibe an einem Kindergarten gehört. Dann erkannte er drei Personen, die über die Rellinghauser Straße in Richtung Oststraße flüchteten. Der 15 Jahre alte Zeuge alarmierte sofort die Polizei.

Zwei Tatverdächtige konnten entkommen - Polizei sucht Zeugen

Polizisten hätten in Tatortnähe einen Tatverdächtigen dingfest machen können. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen ihn wegen versuchten Einbruchdiebstahls.

Nach Polizeiangaben waren die Personen dunkel gekleidet und trugen Kapuzen oder Mützen. Einer von ihnen, der Festgenommene, habe eine Adidashose mit weißen Streifen getragen.

Die Polizei bittet mögliche weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

Täglich wissen, was in Essen passiert:

Täglich wissen, was in Essen passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Essen-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben