Kriminalität

Essen: Jugendlicher überfällt 16-Jährigen in Altenessen

Ein Jugendlicher ist im Kaiser-Wilhelm-Park überfallen und ausgeraubt worden.

Ein Jugendlicher ist im Kaiser-Wilhelm-Park überfallen und ausgeraubt worden.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen.  Ein Jugendlicher ist im Kaiser-Wilhelm-Park beraubt worden. Ein gleichaltriger Räuber riss den 16-Jährigen zu Boden und nahm dem Opfer Geld ab.

Ein 16-Jähriger ist am Mittwoch im Kaiser-Wilhelm-Park im Essener Stadtteil Altenessen-Süd von einem unbekannten Gleichaltrigen beraubt worden. Die Polizei hofft auf Hinweise.

Wie die Behörde am Donnerstag berichtete, lief der Jugendliche durch den Park, als der Täter, der auf einem alten blauen Fahrrad unterwegs war, ihn ansprach. Der Unbekannte forderte ihn auf, sein Geld herauszugeben. Als der 16-Jährige sich weigerte, riss der Räuber ihn zu Boden und entwendete Geld aus seiner Hosentasche.

Der unbekannte Täter verteidigte seine Beute mit Händen und Füßen

Als das Opfer sich das Geld wiederholen wollte, schlug und trat der Unbekannte um sich. Schließlich floh der Räuber in östliche Richtung durch den Park. Er wurde begleitet von einem weiteren Jugendlichen, der die Tat beobachtet hatte, jedoch selbst nicht handgreiflich wurde.

Der Räuber ist etwa 16 oder 17 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und schlank. Er hat blonde Haare und ein schmales Gesicht. Bei der Tat trug er eine grüne Jacke, eine schwarze Kappe und kaputte Schuhe. Er war mit einem alten, blauen Fahrrad unterwegs.

Der zweite Jugendliche, der die Tat beobachtet hat, ist ebenfalls etwa 16 oder 17 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Jacke der Marke „Wellensteyn“. Er hat braune Haare und einen braunen Bart.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten geben können, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim zuständigen Kriminalkommissariat 31 zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben