Verkaufsoffener Sonntag

Essen: Läden in der City und Rüttenscheid Sonntag geöffnet

Am Sonntag, 15. Dezember, lockt wieder ein verkaufsoffener Sonntag zum Bummel in die Essener Innenstadt.

Am Sonntag, 15. Dezember, lockt wieder ein verkaufsoffener Sonntag zum Bummel in die Essener Innenstadt.

Foto: Ulrich von Born / FUNKE Foto Services

Essen.  Einen verkaufsoffenen Sonntag in Essen gibt es am Wochenende gleich an zwei Stellen: Innenstadt und Rüttenscheid. Die City bietet viel Programm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Weihnachtstrubel in der Essener Innenstadt dürfte am Sonntag einen Höhepunkt erleben. Denn nicht nur die Buden des Weihnachtsmarktes haben am 15. Dezember geöffnet sondern auch die Geschäfte ringsum. Außerdem lädt auch Rüttenscheid zum verkaufsoffenen Sonntag während des Wintermarktes ein. Zum verkaufsoffenen Sonntag dürfen die Läden von 13 bis 18 Uhr öffnen.

Am Sonntag gibt es in der Innenstadt zudem ein Unterhaltungsprogramm für Kinder. Auf dem Willy-Brandt-Platz steht auf Höhe von „Rudolph mit der roten Nase“ ein Kinderschminken auf dem Programm (13 bis 18 Uhr). An der Marktkirche lädt Fabulix zum Filzen ein (13-18 Uhr). Zudem sorgen die Little John’s Jazz Band und Walking Acts von 14 bis 17 Uhr für weihnachtliche Musik in der gesamten Innenstadt. Eine Märchenfigur ist von 14 bis 17 Uhr mit einer Drehorgel unterwegs, die Schokoladentäfelchen produziert. Und das Einkaufszentrum Limbecker Platz lädt von 14 bis 17 Uhr in die Weihnachtsbäckerei ein und bietet in derselben Zeit die Möglichkeit, sich auf der Weihnachtsbühne mit dem Weihnachtsmann fotografieren zu lassen.

Zum Wintermarkt in Rüttenscheid kommt der Weihnachtsmann

In Rüttenscheid kommt am Sonntag der Weihnachtsmann auf den Wintermarkt (15-18 Uhr). In seinem großen, schneebedeckten Holzblockhaus spricht er mit den Kindern über ihre großen und kleinen Sünden, liest Gedichte und Geschichten vor, singt und tanzt.

Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt empfängt am Sonntag die Besucher von 11 bis 21 Uhr. In Rüttenscheid ist der Wintermarkt an dem Tag von 11 bis 20 Uhr geöffnet, das Gastronomiezelt von 12 bis 23 Uhr.

Wer zwischen beiden Märkten pendeln will, kann dies am Sonntag mit einer historischen Straßenbahn. Denn zum Abschluss der diesjährigen Fahrten „Auf Linie“ holt die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V. mit der Ruhrbahn wieder eine Oldie-Tram aus dem Depot. In guter Tradition geht es zum „Wintermarkt am Stern“ in Rüttenscheid stündlich auf der Tramlinie 101 von der (H) Helenenstraße über Berliner Platz, Hauptbahnhof, Moltkestraße, Rüttenscheid und Holsterhausen wieder zur Helenenstraße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben