Sprengung

Essen: Versuchte Sprengung eines Geldautomaten in Kettwig

Der Geldautomat in einem SB-Center der Commerzbank in Kettwig wurde massiv beschädigt.

Der Geldautomat in einem SB-Center der Commerzbank in Kettwig wurde massiv beschädigt.

Foto: Justin Brosch

Essen.  Maskierte Täter haben in der Nacht versucht, einen Geldautomaten in Essen-Kettwig zu sprengen. Sie flüchteten mit einem dunklen Fahrzeug.

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch versucht, einen Geldautomaten einer Bankfiliale in Essen-Kettwig zu sprengen. Laut Polizei meldeten Zeugen gegen 3.45 Uhr zwei maskierte Personen, die mit einem dunklen Fahrzeug aus der Schulstraße flüchteten.

Der Geldautomat befindet sich in einem SB-Center der Commerzbank in einem mehrstöckigen Wohnhaus. Er wurde massiv beschädigt. „Da hat man einiges in Kauf genommen, um an Beute zu kommen“, sagt Polizeisprecher Marco Ueberbach. „Verletzt wurde zum Glück niemand.“ Am Gebäude sei kein sichtbarer Schaden entstanden, dennoch würden Statiker es nun überprüfen.

Experten der Polizei untersuchen den Tatort und ob Beute gemacht wurde

Am frühen Morgen war noch nicht klar, ob die Täter Beute machten. Experten der Polizei untersuchten vor Ort, was genau passiert war. Nach Angaben eines Sprechers der Commerzbank am Mittag ist es bei einer versuchten Sprengung geblieben. Die Täter seien unverrichteter Dinge geflüchtet. Die Filiale sei am Mittwochmorgen geöffnet.

Bei dem Fluchtwagen könnte es sich um einen dunklen Mercedes AMG gehandelt haben. Die Polizei bittet weitere Zeugen um Hinweise. (soho)

Weitere Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben