Coronavirus

Essen: RTL sagt "Die Passion" wegen Coronavirus ab

Wegen des Coronavirus hat RTL "Die Passion" in Essen abgesagt. 

Wegen des Coronavirus hat RTL "Die Passion" in Essen abgesagt. 

Essen.  Es war lange geplant, doch wegen der aktuellen Corona-Pandemie sagt RTL "Die Passion" in Essen ab. Ob es eine Wiederholung gibt, ist offen.

Eigentlich hatte RTL für Karmittwoch (8. April) Großes in Essen geplant: "Die Passion" sollte ein aufwändiges Live-Musik-Event im ganzen Essener Stadtgebiet werden. Doch daraus wird nun nichts. Aufgrund des Coronavirus sagt der Fernsehsender die Inszenierung der Ostergeschichte nun ab.

„Die Passion“ sollte eine moderne und ungewöhnliche Darstellung der letzten Tage im Leben von Jesus Christus sein. Durch bekannte Popsongs soll die biblische Geschichte in die heutige Zeit transportiert werden. Die Besetzung war durchaus prominent besetzt: Ex-Tarzan Alexander Klaws sollte Jesus spielen, Popsänger Laith Al-Deen war für die Rolle des Petrus vorgesehen, Martin Semmelrogge als Barabbas. Thomas Gottschalk sollte das Event erzählen. Auch für Ella Endlich, Samuel Koch, Stefan Mross, Nazan Eckes und den diesjährigen Dschungelcamp-Gewinner Prince Damien waren Parts vorgesehen.

Die Stadt Essen wäre die Bühne dieser großen Veranstaltung gewesen, mit 4.500 Zuschauern hatte der Privatsender vor der Hauptbühne auf dem Essener Burgplatz gerechnet. RTL hat sich noch nicht dazu geäußert, ob "Die Passion" auf das kommende Jahr verlegt wird. (dpa/red)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben