Polizei

Auf dem Weihnachtsmarkt in Essen: Polizei nimmt Mann mit Dolch und Machete fest

Der Weihnachtsmarkt in Essen: Mit Machete und Dolch bewaffnet ist ein Mann hier festgenommen worden.

Der Weihnachtsmarkt in Essen: Mit Machete und Dolch bewaffnet ist ein Mann hier festgenommen worden.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Essen.  Mit Machete und Dolch bewaffnet ist ein Mann auf dem Essener Weihnachtsmarkt festgenommen worden. Seine Ausrede glaubte die Polizei nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer Machete und einem Dolch von jeweils 50 Zentimetern Länge am Gürtel ist ein 59-Jähriger am Dienstagnachmittag über den Essener Weihnachtsmarkt spaziert. Polizei und Justiz reagierten schnell: In einem beschleunigten Verfahren wurde der Mann bereits am Donnerstag verurteilt, wie die Polizei berichtete.

Der Mann sei noch am Dienstag festgenommen worden, die Staatsanwaltschaft machte kurzen Prozess: Der Deutsch-Pole ohne Meldeanschrift wurde wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Geldstrafe verurteilt.

Mit Dolch über den Essener Weihnachtsmarkt: Ordnungsamts-Streife alarmierte die Polizei

Gegen 17.30 Uhr am Dienstag hatte eine Streife des Essener Ordnungsamtes am Flachsmarkt die Polizei alarmiert. Besucher des Essener Weihnachtsmarktes hatten den Ordnungsdienst auf einen mit einer Machete bewaffneten Mann aufmerksam gemacht. Mit Unterstützung zweier Polizisten, die im Bereich der Innenstadt Streife fuhren, konnte der Mann am Flachsmarkt gestoppt und kontrolliert werden.

An Gürtelhalterungen befestigt, trug er offen sichtbar eine beachtliche Machete und einen ebenso langen Dolch, die er zuvor als Weihnachtsgeschenk erworben haben will. Gegen den 59- Jährigen ohne festen Wohnsitz lagen bereits mehrerer Suchmeldungen der Behörden vor.

Weihnachtsmarkt Essen: Unsere weitere Berichterstattung:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben