Vermisstensuche

Essen: Vermisstes Mädchen wohlbehalten in Bochum gefunden

Die Polizei Essen suchte öffentlich nach einem Mädchen (12) aus Mönchengladbach.

Die Polizei Essen suchte öffentlich nach einem Mädchen (12) aus Mönchengladbach.

Foto: FMG

Essen.  Mit einem Foto hat die Polizei Essen am Freitagabend nach einer Zwölfjährigen gesucht. Das Kind wurde wohlbehalten in Bochum gefunden.

Am Morgen war das Mädchen noch mit seinem Vater am Hauptbahnhof Essen unterwegs – am Abend veröffentlichte die Polizei ein Foto, mit dem sie öffentlich nach der Zwölfjährigen suchte. Wenige Stunden später dann das Happy End: Eine Frau sei in Bochum auf das Kind aufmerksam geworden. Ihm „geht es gut und wir können die Fahndung somit zurücknehmen“.

Das war passiert: Laut Polizei ist das Mädchen aus Mönchengladbach gegen 7.45 Uhr in der U-Bahn-Station am Hauptbahnhof unvermittelt von seinem Vater weggelaufen und in eine Bahn eingestiegen. „Ihr Vater kam nicht schnell genug hinterher“. Er sei seiner Tochter zwar noch nachgefahren, habe sie aber nicht finden können. In Essen kannte sich das Kind nicht aus, und wegen einer Behinderung könne es sich nicht selbst orientieren – deshalb die öffentliche Suche.

Anmerkung der Redaktion: Nach dem Ende der Fahndung verbreiten wir das Foto, den Namen und die Personenbeschreibung der Gesuchten, die zuvor in diesem Artikel veröffentlicht waren, nicht mehr weiter.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben