Chor-Jubiläum

Essener Damenchor feiert 25. Geburtstag mit Jubiläumskonzert

Der Essener Damenchor, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, probt in der in der St. Laurentius-Kirche in Steele, in der auch am Sonntag das Jubiläumskonzert stattfindet.

Foto: Socrates Tassos

Der Essener Damenchor, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, probt in der in der St. Laurentius-Kirche in Steele, in der auch am Sonntag das Jubiläumskonzert stattfindet. Foto: Socrates Tassos

Essen-Steele.   Sängerinnen aus Steele feiern ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Konzert in der Kirche St. Laurentius. Ein Geburtstagswunsch: neue junge Stimmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit einem Vierteljahrhundert singen Frauen gemeinsam im Essener Damenchor, der sein Jubiläum am kommenden Sonntag mit einem großen Konzert in der Steeler St. Laurentius-Kirche feiert.

Antonio Vivaldis „Gloria in D“, das „Ave Regina Caelorum“ von Giovanni Battista Pergolesi und die „Messe Modale“ von Jehan Alain stehen auf dem Programm – allesamt besondere musikalische Highlights, die den hohen Anspruch des reinen Frauenchors unterstreichen. „Unser musikalischer Leiter Sven Dierke ist immer auf der Suche nach spezieller Chorliteratur für Frauenstimmen“, erzählt die Vorsitzende Monika Scholten-Engel.

Viele der insgesamt 55 Stimmen sind lange dabei

Auf der Suche war einst auch der damalige Chorleiter des Essener Polizeichores (PCE), Heinz Hasenbein: Er brauchte für die bis heute beliebten Weihnachtskonzerte des Polizeichores einen Oberstimmenchor. Nachdem die Sängerinnen des Essener Frauenchores diese Konzerte dann lange Jahre begleitet hatten, kamen immer mehr Frauenstimmen aus weltlichen und kirchlichen Chören zum Essener Frauenchor. Es wuchs der Wunsch, eine eigene Chorgemeinschaft zu gründen, um auch weitere eigene musikalische Aufgaben zu übernehmen. Das Ergebnis war 1992 die Gründung des Essener Damenchores mit seiner ersten Vorsitzende Marianne Wülfing.

Die heutige Vorsitzende singt „erst“ seit 15 Jahren im Chor, der einmal wöchentlich im Festsaal der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung probt (jeweils mittwochs um 19.30 Uhr). Die meisten der insgesamt 55 Stimmen sind bereits länger dabei. „Wir sind eben nicht nur ein Chor, sondern vor allen Dingen eine gut funktionierende soziale Gemeinschaft“, erklärt Christa Schiegler ihre 24-jährige Mitgliedschaft. „Wir kümmern uns, machen Krankenbesuche, helfen uns gegenseitig.“

Viele alleinstehende Frauen gehören zur Gemeinschaft

Viele alleinstehende Frauen gehören zur Gemeinschaft, für sie ist die wöchentliche Chorprobe ein wichtiger und fester Punkt in ihrem Leben. Dazu gehören auch die Chorfahrten, die letzte war ein Tagesausflug nach Maastricht. Neben den drei bis vier jährlichen Konzerten sind das die Höhepunkte, mit denen der Chor auch seine Sängerinnen an sich bindet. Trotzdem wünscht sich der Essener Damenchor mehr und vielleicht auch die eine oder andere jüngere Stimme. „Unser Altersdurchschnitt ist halt recht hoch“, sagt Monika Scholten-Engel. Eine gute Chorstimme sollten Interessentinnen schon haben, „aber man muss nicht unbedingt Noten lesen können“. Auch Vorsingen sei nicht nötig. „Uns ist wichtig, dass diejenige Freude an der Musik hat und ihre Stimme in den Chor einfügt.“

Nach dem Jubiläumskonzert geht es direkt weiter mit den Proben: Denn im Dezember folgt der alljährliche Höhepunkt. Dann steht der Essener Damenchor auf der Bühne der Philharmonie, wo er mit dem Essener Polizeichor das alljährliche Weihnachtskonzert ausrichtet. „Das ist immer wieder eine musikalische Herausforderung und gleichzeitig ein großartiges Erlebnis, vor ausverkaufter Philharmonie zu singen“, sagt Christa Schiegler. „Schon beim Gedanken daran bekomme ich ein Gänsehautgefühl.“

>>JUBILÄUMSKONZERT UND KONTAKT ZUM CHOR

Das Jubiläumskonzert des Essener Damenchores beginnt am Sonntag, 8. Oktober, in der St. Laurentius-Kirche, Paßstraße, um 15.30 Uhr. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Jede Mitsängerin ist willkommen, unverbindlich und ohne Anmeldung an den Proben teilzunehmen. Fragen zum Chor beantwortet Monika Scholten-Engel: 24 86 896.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik