Kriminalität

Essener Discounter überfallen: Letzter Kunde war der Räuber

Ein bewaffneter Unbekannter hat den Penny-Markt an der Haedenkampstraße überfallen.

Ein bewaffneter Unbekannter hat den Penny-Markt an der Haedenkampstraße überfallen.

Foto: Oliver Müller

Essen.  Unbekannter richtete eine Schusswaffe gegen Angestellte eines Geschäfts in Essen-Altendorf. Der Täter flüchtete mit den Tageseinnahmen.

Er war der letzte Kunde: Ein bewaffneter Räuber hat am Dienstagabend den Lebensmitteldiscounter Penny an der Haedenkampstraße in in Essen-Altendorf überfallen. Der Unbekannte konnte mit den Tageseinnahmen flüchten.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, betrat der Täter das Geschäft gegen 22 Uhr und täuschte mit einem Einkaufswagen zunächst seine Besorgungen vor. An der Kasse zog er plötzlich eine Schusswaffe und richtete sie gegen zwei Angestellte. Mit den Einnahmen flüchtete der Räuber wenig später in unbekannte Richtung.

Die Überfallenen konnten eine gute Beschreibung des Unbekannten abgeben

Polizeibeamte, die kurz nach dem Überfall die Fahndung nach dem Bewaffneten aufnahmen, befragten später auch die weiteren Angestellten. Sie konnten eine gute Beschreibung des Räubers abgeben. Er ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und wirkte sportlich. Seine braunen kurzen Haare verdeckte er beim Überfall mit einem weißen Fischerhut, der an den Seiten ausgefranst war. Er trug einen karierten Schal und hat markante Gesichtszüge.

Bekleidet war der akzentfrei Deutsch sprechende Bewaffnete mit einem blau-rot-karierten Holzfällerhemd, einer braunen Hose und weißen Schuhen. Ob er seine Beute später in seinen „Fit-X“ Beutel packte, den er bei der Tat auf dem Rücken trug, ist bislang unbekannt.

Die Polizei wertet jetzt die Bilder der Überwachungskameras aus, die den Täter vor und während Tat gefilmt haben. Beobachtungen von Anwohnern, Passanten und Autofahrern, die möglicherweise in Verbindung mit dem Überfall stehen könnten, bittet der Ermittler des Raubkommissariats 31 an die zentrale Rufnummer der Essener Polizei 0201/829-0 weiterzugeben.

Mehr Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben