Corona-Krise

Essener Theater und Philharmonie stellt den Spielbetrieb ein

Das Spielbetrieb im Aalto-Theater fällt bis auf Weiteres aus.

Das Spielbetrieb im Aalto-Theater fällt bis auf Weiteres aus.

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Alle Eigenveranstaltungen der Essener Theater und Philharmonie sind bis auf Weiteres abgesagt. Der Ticketverkauf wird zunächst ausgesetzt.

Nun hat auch die Essener Theater und Philharmonie entschieden: In den Spielstätten der TuP bleibt der Vorhang bis auf Weiteres zu, alle Eigenveranstaltungen im Aalto- und Grillo-Theater, in der Philharmonie Essen sowie in der Casa und der Box des Schauspiel Essen sind abgesagt. Auch die „Don Carlo“-Premiere am heutigen Samstag, 14. März, fällt aus.

Der Ticketverkauf für die noch bis zum Ende dieser Spielzeit geplanten Veranstaltungen wird zunächst ausgesetzt. Die Theater und Philharmonie weißt darauf hin, dass bereits erworbene Karten für abgesagte Veranstaltungen ausschließlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben oder gegen Wertgutscheine umgetauscht werden können, wo sie gekauft wurden. Kartenkäufer, die ihre Tickets bei der TuP erworben haben, senden ihre Karten postalisch an das TuP-Ticket-Center, II. Hagen 2, 45127 Essen mit dem Hinweis, ob eine Rückerstattung des Preises oder ein Wertgutschein der TuP gewünscht wird. Käufer von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausch oder Rückgabe bitte in gleicher Weise an das TuP-Ticket-Center. Eine Ticket-Rückgabe ist ausschließlich nach dem Termin der jeweils abgesagten Veranstaltung möglich. Rückfragen: Tel. 81 22-200 und tickets@theater-essen.de.

Um die Beantwortung aller schriftlichen und telefonischen Anfragen gewährleisten zu können, bleiben das Ticket-Center sowie die Aalto-Kasse vom 16. bis 21. März geschlossen. Telefonisch ist das Ticket-Center in dieser Zeit weiterhin erreichbar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben