Kriminalität

Falscher Telekom-Mitarbeiter erbeutet Schmuck und Gold

Ein falscher Telekom-Mitarbeiter machte bei einer Essener Seniorin fette Beute.

Ein falscher Telekom-Mitarbeiter machte bei einer Essener Seniorin fette Beute.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Essen.  Ein Trickbetrüger hat eine Seniorin in Essen hereingelegt. Er setzte sein Opfer mit Drohungen regelrecht unter Druck. Polizei hofft auf Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Lügengeschichten und Drohungen hat ein falscher Telekom-Mitarbeiter eine Seniorin in Essen-Schuir um wertvollen Schmuck und Goldmünzen gebracht.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, legte der Mann seinem Opfer am Mittwochnachmittag eine falsche Bescheinigung vor. Weil die Dame dem Unbekannten zunächst dennoch nicht öffnen wollte, machte er Druck. Falls sie nicht sofort öffnen würde, könne sie in einer halben Stunde weder Strom, noch ihren Telefonanschluss nutzen, drohte er, bis sich die Tür öffnete. In der Wohnung gab der Täter vor, den Safe überprüfen zu müssen.

Daraus stahl er den Schmuck und die Goldmünzen von erheblichem Wert, so die Polizei, um anschließend zu verschwinden.

Möglicherweise ist der Täter auf Kameraaufnahmen zu erkennen

Der Unbekannte soll etwa 1,80 Meter groß sein und eine korpulente Statur und ein „massives Gesicht“ haben. Er hat kurze, dunkle Haare und sprach Deutsch mit einem südländischen Akzent. Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Jacke.

Möglicherweise konnten Anwohner, Fußgänger oder Überwachungskameras am Mittwochnachmittag, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr Auffälliges im Bereich Meisenburgstraße/ Schauinsland/ Grüne Matte und Wallneyer Straße beobachtet beziehungsweise aufgezeichnet haben. Hinweise nimmt die Essener Polizei unter der Rufnummer 0201- 829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben