FDP-Fraktion spricht sich für die Dilldorfschule aus

Kupferdreh.  Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt unterstützt das Sofort-Programm der Stadtverwaltung zur Schaffung weiterer Plätze für Kinder und Jugendliche an den Schulen und fordert die Wiederinbetriebnahme der Dilldorfschule.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt unterstützt das Sofort-Programm der Stadtverwaltung zur Schaffung weiterer Plätze für Kinder und Jugendliche an den Schulen und fordert die Wiederinbetriebnahme der Dilldorfschule.

„Kupferdreh und Dilldorf sind nicht allein durch die Dilldorfer Höhe und den Seebogen insbesondere für junge Familien attraktiv“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender und Kupferdreher FDP-Ratsherr. „Die bislang diskutierten Erweiterungen der Hinsbeck- bzw. Josefschule werden den örtlichen Anforderungen nicht gerecht, so dass unserer Auffassung nach die Revitalisierung der Dilldorfschule den Wünschen der Eltern und den Bedürfnissen der Kinder gerecht würde.“ Kürzere Schulwege und ein Standort rechts vom Kupferdreher Ortskern sprächen dafür. „Stadtweit betrachtet löst das Programm nicht die Herausforderungen der Zukunft, ist allerdings in der jetzigen Situation notwendig“, so Schöneweiß.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben