Unfall

Fußgängerin (44) in Essen auf Zebrastreifen angefahren

Mehrere Tage lang wurde die verletzte Fußgängerin im Krankenhaus behandelt. Ein Auto hatte sie am Freitag auf der Huttropstraße übersehen und angefahren.

Mehrere Tage lang wurde die verletzte Fußgängerin im Krankenhaus behandelt. Ein Auto hatte sie am Freitag auf der Huttropstraße übersehen und angefahren.

Foto: Andreas Bartel

Essen.   Beim Abbiegen hat eine Autofahrerin in Essen eine Fußgängerin auf einem Zebrastreifen übersehen und angefahren. Die Frau verletzte sich schwer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Fußgängerin ist am vergangenen Freitag in Essen-Bergerhausen von einem Auto angefahren und verletzt worden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls.

Laut Polizei überquerte die 44-Jährige gegen 6.45 Uhr die Huttropstraße in der Nähe des Ruhrturms. Die Fahrerin eines schwarzen Renault Clios bog in diesem Moment von der Ruhrallee nach rechts auf die Huttropstraße ab. Dabei übersah die 55-Jährige offenbar die Fußgängerin.

Verletzte Frau verbringt mehrere Tage im Krankenhaus

Die Essenerin wurde zu Boden geschleudert. Bei ihrem Sturz erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden musste.

Alle Artikel über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze in Essen

Zur genauen Klärung des Unfalls sucht die Polizei nun insbesondere eine Frau, die den Verkehrsunfall beobachtet hat und vor Ort angab, im Elisabeth-Krankenhaus zu arbeiten. Sie und andere etwaige Zeugen bitten die zuständigen Ermittler, sich unter der 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik