Kriminalität

Polizei Essen stoppt Diebe mit Auto voller Nüsse

Diebe hatten es in Essen unter anderem auf Macdamianüsse abgesehen.

Diebe hatten es in Essen unter anderem auf Macdamianüsse abgesehen.

Foto: pinkomelet / Getty images

Essen.  Zwei Langfinger erbeuteten Knabbereien im Wert von über 300 Euro in einem Essener Supermarkt. Die Polizei stoppte sie in ihrem Auto voller Nüsse.

An diesem Einsatz hat die Polizei zu knacken: Nach einem Diebstahl von Knabbereien in einem Supermarkt in Essen-Bergeborbeck nahmen Beamte zwei Männer in einem Auto voller Nüsse fest. Woher die Unmengen der Snacks stammen, bleibt wohl erst einmal ein Geheimnis, berichtete die Behörde am Mittwoch.

Gegen 16 Uhr am Dienstag waren zwei Männer in einem Discounter auf der Straße „Alte Bottroper“ auf Diebestour. Sie hatten es offensichtlich nur auf Nüsse abgesehen und ließen Macadamias als auch Pistazien im Wert von über 300 Euro in einem Rucksack verschwinden. Sie fielen einem wachsamen Kunden (39) auf, der das Personal informierte.

Ein 28-jähriger Angestellter sprach die Männer an. Einer der mutmaßlichen Langfinger drückte sich daraufhin mit den Fäusten den Weg frei. Das Duo flüchtete mit der Beute in einem Siegburger Auto. Einer Streife fiel der graue Opel Zafira auf der Hafenstraße auf. Die Beamten stoppten den Pkw und sahen, dass der Wagen voll mit weiteren Nüssen war. Woher diese stammen, ist noch nicht bekannt.

Die amtlichen Kennzeichen lagen in der Fahndung ein und mussten entstempelt werden. Die beiden Männer sind nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder auf freiem Fuß. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls und Fahrens ohne Versicherungsschutz eingeleitet.

Mehr Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben