Hohlräume

Hohlräume unter Altendorfer Straße: Sperrung bis Sonntag

An zwei Stellen sind unter der Altendorfer Straße Hohlräume entdeckt worden.

Foto: André Hirz

An zwei Stellen sind unter der Altendorfer Straße Hohlräume entdeckt worden.

Essen.  Unter den Straßenbahngleisen auf der Altendorfer Straße sind Hohlräume entdeckt worden. Bis Sonntag können die Bahnen dort nicht fahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich an zwei Stellen sind unter der Altendorfer Straße in Essen Hohlräume entdeckt worden – und das direkt unter den Gleisen der Straßenbahn. Seit Mittwoch können dort die Straßenbahnen der Linien 103 und 105 nicht fahren.

Die Hohlräume befinden sich in Höhe des Holdenwegs und in Höhe der Hopfenstraße. Am Donnerstagmittag teilte die Ruhrbahn mit, dass die Arbeiten voraussichtlich bis zum Betriebsbeginn am Sonntag, 11. März andauern werden.

Zumindest bei dem Hohlraum in Höhe des Holdenwegs schließen die Experten einen Bergbauschaden aus. Laut den Essener Stadtwerken ist die Ursache dort ein Defekt im Kanalschacht.

Laut Ruhrbahn gibt es auf den Linien 103 und 105 folgende Änderungen:

Die 103 fährt ab der Haltestelle Helenenstraße über den Linienweg 101 und 106. Zwischen den Haltestellen Helenenstraße und Germaniaplatz verkehren Ersatzbuss.

Die 105 fährt in Richtung Unterstraße bis zur Haltestelle Helenenstraße. Ab dort gibt es einen Schienenersatzverkehr, der die Fahrgäste bis zur Haltestelle Fliegenbusch bringt. Von dort pendelt die Tram zwischen Fliegenbusch und Unterstraße.

"In Fahrtrichtung Innenstadt fährt ab der Helenenstraße alles normal", teilte die Ruhrbahn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik