Pilzbefall

Pilzbefall: Hunderte Bäume müssen in Essen gefällt werden

Auf der Schurenbachhalde in Altenessen werden mehrere hundert Ahorne gefällt.

Auf der Schurenbachhalde in Altenessen werden mehrere hundert Ahorne gefällt.

Foto: Foto: Hans Blossey

Essen.  Der Regionalverband Ruhr fällt in Essen hunderte Bäume. Der Grund ist ein Pilzbefall. Die Sporen können auch für Menschen gefährlich sein.

Der Regionalverband Ruhr (RVR) wird auf der Schurenbachhalde in Altenessen etwa 400 erkrankte Bäume fällen, überwiegend Ahorne. Auf der benachbarten Halde Eickwinkel soll etwa die gleiche Anzahl fallen. Die Bäume leiden unter dem Rußrindenpilz. Durch die Pilzsporen kann es laut RVR für Menschen, die unter Asthma oder anderen Lungenerkrankungen leiden, zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen. Betroffene sollten die zur A 42 geneigten Hänge der Halden deshalb besser meiden, rät Marc Hennenberg vom RVR. Es bestehe aber kein Grund zur Panik.

Die Rinde platzt auf, es bildet sich schwarzer Ruß

Der aggressive Pilz führt dazu, dass die befallenen Bäume absterben. Innerhalb von vier bis sechs Wochen verlieren die Stämme ihre Stabilität. Erkrankte Bäume sind mit dem bloßen Auge zu erkennen. Die Rinde platzt auf, es bildet sich schwarzer Ruß.

Die trockenen Sommermonate haben dazu beigetragen, dass sich der Schädling stark verbreitet hat, so Hennenberg. Auf den Halden mit ihren steinigen Böden seien Bäume besonders anfällig für Erkrankungen. Betroffen seien Bäume an den Flanken der Halden entlang der Autobahn. Vereinzelt sei der Befall auch an anderen Standorten aufgetreten, etwa an Radwegen des RVR. Die Bäume seien aber deutlich vitaler.

Offen ist, ob auf den Halden Bäume nachgepflanzt werden

Auf der Schurenbachhalde sollen die ersten Ahorne Mitte der kommenden Woche gefällt werden. Sie werden anschließend verbrannt. Die Arbeiten dürften sich nach Einschätzung des RVR bis Mitte November hinziehen. Offen ist, ob Bäume nachgepflanzt werden. Darüber will sich der RVR mit dem Regionalforstamt Ruhrgebiet abstimmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben