Unwetter

In Kettwig vom Blitz getroffen: Mann muss reanimiert werden

In Kettwig vom Blitz getroffen: Mann muss reanimiert werden

In Kettwig vom Blitz getroffen: Mann muss reanimiert werden

Ein 56-jähriger Mann ist am Montag in Kettwig vom Blitz getroffen und schwer verletzt worden. Am Abend fiel zudem ein Stellwerk der Bahn aus.

Beschreibung anzeigen

Essen-Kettwig.  Ein 56-jähriger Mann ist am Montag in Kettwig vom Blitz getroffen und schwer verletzt worden. Am Abend fiel zudem ein Stellwerk der Bahn aus.

Das Unwetter, das am Montagnachmittag vor allem über den Essener Süden hinweggezogen ist, hatte in Kettwig dramatische Folgen: Ein Passant ist um kurz vor 16 Uhr auf der Nahestraße von einem Blitz getroffen worden.

Nach ersten Informationen musste der verletze Mann reanimiert werden. Er soll schwere Verbrennungen erlitten haben. Rettungshubschrauber Christoph 3 brachte den Mann in eine Klinik, sagte Feuerwehrsprecher Christoph Riße. Vermutlich hatte der Mann unter einem Baum Schutz vor den Regenmassen gesucht, als der Blitz einschlug.

Am frühen Abend teilte die Feuerwehr dann mit, dass der Mann stabilisiert werden konnte und in einer Spezialklinik weiter behandelt wird.

Bislang 30 Einsätze für die Essener Feuerwehr

Das Unwetter bescherte der Feuerwehr Essen bis 17.20 Uhr rund 30 Einsätze. Vor allem im Süden der Stadt liefen Keller voll, lösten Brandmeldeanlagen aus oder es brachen Äste ab, die beseitigt werden mussten, so Riße.

Am späten Montagabend beruhigte sich die Lage laut Feuerwehr dann, ein defektes Stellwerk im Raum Kettwig habe nichts mit dem Unwetter zu tun gehabt. Für die Reisenden der S-Bahnlinie 6 dennoch ärgerlich, für Stunden war kein Halt zwischen Düsseldorf-Derendorf und Essen Hbf möglich.

Für weite Teile von Nordrhein-Westfalen gilt am Montagnachmittag eine Unwetterwarnung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben