RTL-Show

Kristina und der Bachelor: Ja, wir sind weiterhin ein Paar

Mutter Rebecca (M.) bittet zum Tischgespräch. Sie möchte wissen, auf wen sich  ihr Sohn Daniel einlässt. Kristina trägt zum Vorstellungstermin ein blaues Kleid.

Foto: RTL

Mutter Rebecca (M.) bittet zum Tischgespräch. Sie möchte wissen, auf wen sich ihr Sohn Daniel einlässt. Kristina trägt zum Vorstellungstermin ein blaues Kleid.

Essen.   Die 24-jährige Kristina aus Essen wird vom Bachelor mit einem Liebesgeständnis beglückt. 3,7 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale der Show.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

23 Frauen hatte Daniel im Laufe der Sendereihe fallen lassen. Vielleicht hätte er sie auch gerne alle behalten, doch das Drehbuch schrieb etwas anderes vor. Also konnte es für den 33-Jährigen am Ende nur eine geben: Kristina aus Essen, 24 Jahre, geboren in Kasachstan. Für die Dunkelhaarige, die so gerne lacht und ganz verträumt guckt, ging ein Traum in Erfüllung, den wahrscheinlich viele Frauen verfolgen, die sich mit einem Leben im Trash-TV auseinandersetzen. Kristina jedenfalls bekam die ersehnte letzte Rose des RTL-„Bachelor“ überreicht.

„Ich liebe dich“, sagte Daniel dazu und Kristina in ihrem langen, dunklen Paillettenkleid lachte und guckte ganz verträumt. Sie ist die erste Bachelor-Gewinnerin, die aus Nordrhein-Westfalen kommt. Immerhin hat es die Fernsehshow in Deutschland schon auf acht Staffeln gebracht.

Trippelschrittchen im langen Festtagskleid

Insgesamt sahen sich 3,7 Millionen Zuschauer das Finale am Mittwochabend an. Bevor sie Kristinas großen Moment erlebten, wurden sie Zeuge einer herben Schlappe für die blonde Svenja aus dem hessischen Mörfelden-Walldorf. Bachelor Daniel hatte es sich wirklich nicht leicht gemacht. „Ich muss noch einmal in mich gehen“, sagte er, doch für Svenja kam dabei nichts Zählbares heraus. Sie blieb blumenlos. Und hatte kurz darauf reichlich Mühe, ihren Abgang so verbittert wie möglich zu gestalten. Das lange Festtagskleid im engen Nixenstil ließ bloß Trippelschrittchen zu, und diese wollten nicht recht zu ihrem Du-mieser-Kerl-Gesichtsausdruck passen. Kristina aus Essen konnte das egal sein.

Sie war die Gewinnerin. Für sie hatte es sich gelohnt, dass sie bei ihrem romantischen Kennenlernen vor einem Millionen-Publikum Sätze wie „Du machst mich so glücklich“ oder „Ich hatte noch nie solche Gefühle“ wie mit einer Wiederholungstaste immer wieder abspulte und sich so dafür empfahl, vom Bachelor geliebt zu werden. „Ich war immer ehrlich zu ihm“, betonte sie, als sei das eine außergewöhnliche Leistung. Beim Mann kam es an.

Das Finale war eine Aufzeichnung, die erst jetzt ausgestrahlt wurde. Seit der Entscheidung sind einige Wochen vergangen, aber im Fernsehstudio offenbarten die beiden jetzt, dass sie immer noch ein Paar seien. „Wenn ich an Kristina denke, dann spüre ich eine Wärme“, bekannte Daniel, der aus einer Schauspielerfamilie stammt und in den USA lebt. Sein Großvater ist die Bühnen- und Fernsehgröße Wolfgang Völz.

Sie hat einen teuren Geschmack

In Kristinas Steckbrief steht, dass sie als Tänzerin in der Abteilung Go-Go und als Model gearbeitet habe und derzeit ihr Abitur nachhole. Bachelor Daniel soll neben den verträumten Blicken seiner Auserwählten noch ein schöne Stange Geld für das Mitmachen bekommen haben. Von mehreren Zehntausend Euro berichten Medien. Er wird das Geld vielleicht noch gut gebrauchen können. Wenn die beiden es ernst meinen und der Bachelor seine neue Freundin reich beschenken will, könnte es teuer werden, ihren Geschmack zu treffen. In Internet-Netzwerken outet sich Kristina als Fan von Versace, Rolex und Porsche.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik