Diebstahl

Kurioser Fahrzeugklau: Radlader bleibt im Boden stecken

Hierbei handelt es sich um ein Symbolbild: Der Radlader, der die Polizei in Altenessen beschäftigt, sieht so ähnlich aus.

Hierbei handelt es sich um ein Symbolbild: Der Radlader, der die Polizei in Altenessen beschäftigt, sieht so ähnlich aus.

Foto: Mengedoht

Essen.   Ein ungewöhnlicher Fahrzeugdiebstahl beschäftigt die Polizei in Altenessen. Dort war ein Radlader verschwunden, wenig später blieb er stecken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein verschwundener Radlader hat am Montag die Polizei in Altenessen beschäftigt. Gegen 8 Uhr hatte ein 52-jähriger Mann die Baumaschine als vermisst gemeldet. Der Radlader sollte von einem Parkplatz am Palmbuschweg entwendet worden sein. Schnell war klar, dass die gelb lackierte Arbeitsmaschine nicht weit gekommen sein konnte, weil sie zu langsam ist und der Tank nur gering befüllt war.

Der Radlader steckte im feuchten Boden fest

Spuren ließen laut Polizei zudem die Vermutung zu, dass das Arbeitsgerät nicht aufgeladen, sondern gefahren wurde. Kurze Zeit später meldete sich der 52-Jährige erneut bei der Polizei, nachdem er selbst das Fahrzeug auf einer Wiese an der Eickwinkelstraße/Ecke Emscherstraße entdeckt hatte. Der Radlader steckte knietief im feuchten Erdreich und konnte nicht weiter bewegt werden. Die Kripo ermittelt, wie es dahin kam. Hinweise an Telefon 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben