Straßenbau

Frohnhauser Straße bekommt Flüsterasphalt

Absperrungen stehen an der Frohnhauser Straße, Kreuzung Hans-Böckler Straße. Die Stadtwerke werden hier ab Montag mit Kanalarbeiten beginnen.

Foto: Kerstin Kokoska

Absperrungen stehen an der Frohnhauser Straße, Kreuzung Hans-Böckler Straße. Die Stadtwerke werden hier ab Montag mit Kanalarbeiten beginnen. Foto: Kerstin Kokoska

Essen-Westviertel.   Der Abschnitt zwischen Berthold-Beitz-Boulevard und Hans-Böckler-Straße bekommt neue Fahrbahndecke. Langwierige Baustelle bis Mitte 2018.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf eine langwierige Baustelle müssen sich die Kraft- und Radfahrer auf der Frohnhauser Straße im Westviertel einrichten. Aber danach hat der Abschnitt zwischen Hans-Böckler-Straße (B 224) und dem Berthold-Beitz-Boulevard zeitgemäßen Standard.

Zuerst erneuern die Stadtwerke einen Abwasserkanal auf einer Länge von 110 Metern. Nachdem in den vergangenen Tagen Probebohrungen niedergelassen worden waren, wurde jetzt die Baustelle eingerichtet. Am kommenden Montag beginnen die Arbeiten. „Sie werden je nach Winterverlauf bis März oder auch April andauern“, kündigt Stadtwerkesprecher Dirk Pomplun an. Die Ruhrbahn lässt bereits ihre Buslinie 145 und den Nachtexpress NE 10 eine Umleitung fahren. Haltestellen sind davon allerdings nicht betroffen. Der Verkehr wird um die Baustelle herum geleitet und kann weiterhin durch die Frohnhauser Straße rollen.

Ab Frühjahr 2018 erneuert die Stadt die Fahrbahn zwischen Westendstraße und Hausnummer 67. Die alten Straßenbahnschienen werden entfernt und Flüsterasphalt aufgetragen. Neue Radwege und Ampeln sind ebenfalls vorgesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik