Fahndung

Phantombild: Bewaffneter Räuber überfällt Bäckerei in Essen

Vermisst und Fahndung

Vermisst und Fahndung

Foto: Westfalenpost

Essen.  Mit einer Schusswaffe bewaffnet hat ein Räuber eine Bäckerei in Essen-Karnap überfallen. Die Kassiererin stecht unter Schock.

Mit gezogener Waffe überfiel am Freitagmittag (17. Januar) ein bislang unbekannter Mann eine Bäckerei an der Ahnewinkelstraße im Essener Stadtteil Karnap. Um 14.19 ging der Notruf bei der Polizei ein. Demnach bedrohte der dunkel gekleidete Mann die Verkäuferin mit einer Schusswaffe und flüchtete mit seiner Beute, Bargeld in vermutlich dreistelliger Höhe, über die Ahnewinkelstraße in Richtung Gelsenkirchen.

Die Polizei fahndete in der Folge auch über die Stadtgrenze hinaus, so dass nicht nur Polizisten aus Essen sondern auch Gelsenkirchener und Bottroper Streifenteams die Suche nach dem Täter unterstützen. Rettungskräfte versorgten die unter Schock stehende Kassiererin.

Der Räuber soll Mitte 30 sein, hat ein deutsches Aussehen, ist zirka 1,70 Meter groß und trug bei der Tat eine schwarze Jacke sowie eine dunkelgraue Stoffmütze. Zudem hat er einen Dreitagebart.

Zeugen, die den Mann sehen oder Hinweise geben können, sollen sich gleich unter der 110 bei der Polizei melden. Die Beamten warnen: „Sprechen Sie den Mann auf keinen Fall an, er ist bewaffnet!“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben