Raser

Polizei stoppt illegales Autorennen in Essen-Kray

Die Polizei hat mit mehreren Streifenwagenbesatzungen ein illegales Beschleunigungsrennen in Essen-Kray gestoppt.

Die Polizei hat mit mehreren Streifenwagenbesatzungen ein illegales Beschleunigungsrennen in Essen-Kray gestoppt.

Foto: Jochen Tack

Essen.  Die Polizei beendete ein Beschleunigungsrennen auf der Krayer Straße. Führerscheine sowie ein Mercedes und ein Ferrari wurden sichergestellt.

Zwei Raser haben in Essen ihre Rechnung ohne die Polizei gemacht: Beamte beendeten am frühen Donnerstagabend ein illegales Beschleunigungsrennen zwischen einem Ferrari und einem Mercedes AMG in Essen-Kray. Die Boliden wurden sichergestellt, die Führerscheine der 21 und 23 Jahre alten Männer eingezogen, berichtete Polizeisprecher Marco Ueberbach am Freitag.

Gegen 17.30 Uhr waren die beiden jungen Männer einer Funkstreife aufgefallen, als sie die Motoren ihrer Autos laut aufheulen ließen. Mehrere alarmierte Streifenwagen konnten die beiden Verkehrsrowdys nach einer Verfolgungsfahrt über einige hundert Meter zwischen Schöllerskampstraße und Fürstinstraße stoppen.

Die Krayer Straße war zum Zeitpunkt des Rennens sehr belebt

Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen, sagte Ueberbach, die Straßen seien zum Zeitpunkt des Autorennens sehr belebt gewesen. Gegen die beiden Fahrer wird nun ermittelt. Unter anderem will die Polizei die technischen Anlagen der beiden Wagen auswerten lassen. Der Ferrari, an dessen Steuer der 21-Jährige saß, hat ein Essener Kennzeichen, der Mercedes ist im Märkischen Kreis registriert.

Zeugen, die das verbotene Beschleunigungsrennen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen. (j.m.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben