Kiosk-Raub

Räuber klaut in Essener Kiosk Geld aus der Kasse

Ein Mann hat in einem Essener Kiosk in die Kasse gegriffen und ist mit dem Geld abgehauen.

Ein Mann hat in einem Essener Kiosk in die Kasse gegriffen und ist mit dem Geld abgehauen.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Essen.  Unter einem Vorwand hat ein mutmaßlicher Räuber eine Kiosk-Mitarbeiterin in Essen dazu gebracht, die Kasse zu öffnen. Mit dem Geld flüchtete er.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein mutmaßlicher Räuber hat in einem Essener Kiosk in die Kasse gegriffen und sich mit dem erbeuteten Bargeld aus dem Staub gemacht. Am Mittwoch gegen 11.50 Uhr betrat der unbekannte Mann den Kiosk an der Steeler Straße, nahm sich eine Wasserflasche und gab vor, diese bezahlen zu wollen. Als die Verkäuferin die Kasse öffnete, griff der Tatverdächtige plötzlich hinein.

Laut Polizei hatte die Frau zunächst noch versucht, ihre Hände über das Geld zu halten. Der mutmaßliche Räuber schlug sie jedoch zur Seite und stieß die 21-Jährige mit einem kräftigen Schlag gegen den Oberkörper vom Kassenbereich weg.

Räuber ist in Richtung Steele geflüchtet

Mit dem Geld flüchtete er in Richtung Steele. Drei Zeuginnen nahmen die Verfolgung auf, verloren den Flüchtigen aber, als er in die Straße Gehrberg abbog.

Die Kiosk-Mitarbeiterin beschreibt den Mann als zirka 20-25-jährig. Er sei etwa 1,75 Meter groß, schlank, trage einen Vollbart und sei vermutlich Südländer. Er trug eine dunkle Jeans, einen dunklen Kapuzenpullover und eine schwarze Kappe. Hinweise nimmt die Polizei unter 0201-8290 entgegen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben