Kriminalität

Räuber mit Schusswaffe überfällt Kiosk in Essen-Frohnhausen

Nach einem Kioskraub in Essen-Frohnhausen sucht die Polizei nach dem Täter.

Nach einem Kioskraub in Essen-Frohnhausen sucht die Polizei nach dem Täter.

Foto: Oliver Berg / dpa

Essen.  Ein Räuber mit auffälligen Augenringen hat eine Kiosk-Mitarbeiterin an der Kölner Straße bedroht. Er griff in die Kasse und flüchtete mit Geld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein mit einer Pistole bewaffneter Räuber hat am Sonntag einen Kiosk an der Kölner Straße in Essen-Frohnhausen überfallen und Bargeld erbeutet. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Kriminellen, dessen auffälligstes Merkmal ausgeprägte Augenringe waren.

Wie die Behörde berichtete, betrat der Mann das Lädchen gegen 19 Uhr und tat so, als wolle er sich nach Getränken umsehen. Doch dann forderte er die Mitarbeiterin auf, die Kasse zu öffnen und zog dabei eine Schusswaffe aus seinem Hosenbund. Die Frau tat, wie ihr geheißen. Der Täter griff sich das Bargeld und flüchtete mit seiner Beute in Richtung Leipziger Straße.

Nun sucht die Polizei den mutmaßlichen Räuber: Der Mann ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine als „normal“ beschriebene Figur. Er trug einen roten Kapuzenpullover und Jeans. Hinweise zu der Identität oder dem Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben