Kriminalität

Räuber schlägt mit Beil zu: Mann in Essen-Altendorf verletzt

Die Polizei ermittelt nach einem versuchten schweren Raub in Essen-Altendorf.

Foto: Patrick Schlos

Die Polizei ermittelt nach einem versuchten schweren Raub in Essen-Altendorf. Foto: Patrick Schlos

Essen.   23-Jähriger erlitt bei einem Überfall an der Amixstraße eine Platzwunde am Unterarm. Zwei Täter flüchteten unerkannt. Polizei hofft auf Hinweise.

Bei einem versuchten schweren Raub in Essen-Altendorf ist ein 23-Jähriger am Samstagmorgen verletzt worden. Wie der Essener der Polizei berichtete, habe einer der beiden Täter mit der stumpfen Seite eines Beils nach ihm geschlagen. Der Hieb habe ihn am Unterarm getroffen. Der Mann erlitt eine Platzwunde, die in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden musste.

Räuber flüchteten ohne Beute

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, sprachen die zwei unbekannten Täter ihr Opfer gegen 6.50 Uhr auf der Amixstraße/Ecke Sursstraße an. Sie fragten den 23-Jährigen nach der Uhrzeit. Als der sein Mobiltelefon hervorholte, versuchte einer der Männer, ihm das Handy zu entreißen. Das Gerät fiel dabei zu Boden und wurde beschädigt. Der Essener wollte es aufheben, da ging einer der Räuber zum Angriff über und schlug nach dem Opfer.

Nach der Attacke flüchtete das Duo ohne Beute in Richtung Jahnplatz. Einer der Männer soll etwa 1,70 Meter groß sein. Er trug eine Jeanshose, eine schwarze Schirmmütze und helle Schuhe. Beide Täter waren schlank und sollen nach Angaben des 23-Jährigen rumänischer Herkunft sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0201/829-0.

Auch interessant
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik