Feuerwehr

Reifenlager in Essen-Rüttenscheid abgebrannt

Ein Brand in einem Autohaus in Essen-Rüttenscheid hat am Sonntag-Nachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Ein Brand in einem Autohaus in Essen-Rüttenscheid hat am Sonntag-Nachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Foto: WAZ FotoPool

Essen.   In einem Autohaus in Essen-Rüttenscheid hat am Sonntag-Nachmittag ein Feuer einen großen Schaden angerichtet. Das Feuer war im Reifenlager des Unternehmens ausgebrochen. Die Rauchwolke war in weiten Teilen der Stadt zu sehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Komplett abgebrannt ist am Sonntag-Nachmittag das Reifenlager des Autohauses von Joachim Kufen an der Müller-Breslau-Straße in Essen-Rüttenscheid. Verletzt wurde niemand.

Um 15.40 Uhr meldeten Anrufer das Feuer, das aus bisher unbekanntem Grund in einem Lagerraum auf dem Firmengelände ausgebrochen war - nach Einschätzung der Feuerwehr auf einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern.

Die Feuerwehr bekämpfte es über das Nachbargrundstück sowie aus dem Verkaufsraum, der ebenso verraucht war. Einen Übergriff auf die Werkstatt sowie den Verkaufsraum verhinderten die Brandhüter. Die Rauchwolke war in weiten Teilen Essens sichtbar, die Feuerwehr mit 35 Einsatzkräften für eineinhalb Stunden im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben