Wetter

Sturmtief „Eugen“ über Essen: Warnung vor schweren Sturmböen

Das Sturmtief „Eugen“ könnte Essen am Dienstag orkanartige Böen und Schauer bringen – wie zuletzt bei Sturmtief „Klaus“ am 12. März.

Das Sturmtief „Eugen“ könnte Essen am Dienstag orkanartige Böen und Schauer bringen – wie zuletzt bei Sturmtief „Klaus“ am 12. März.

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Essen.  Das Sturmtief „Eugen“ bringt am Dienstag (4. Mai) stürmische, mancherorts orkanartige Böen nach Essen. Der Deutsche Wetterdienst warnt.

Das Sturmtief „Eugen“ sorgt am Dienstagmorgen für stürmisches und kühles Wetter in Essen. Schwere Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde in der Nähe von Schauern können nicht ausgeschlossen werden, warnt der Deutsche Wetterdienstes (DWD).

Im Bahnverkehr in NRW sei es allerdings nur zu einzelnen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gekommen, so die Deutsche Bahn.

Wetter in Essen: Höchstwerte am stürmischen Dienstag: 11 bis 14 Grad

Der Wind soll sich laut dem DWD am Vormittag noch verstärken, vereinzelt seien auch orkanartige Böen in Gewitternähe möglich – bei Höchstwerten von 11 bis 14 Grad in NRW.

Am Abend schwächen sich die Böen wieder ab, meldet der Deutschen Wetterdienst . Laut Vorhersage bleibt auch am Mittwoch der Himmel über Essen stark bewölkt. Maximal 8 bis 12 Grad erreicht das Thermometer bei Wind und „starken bis stürmischen Böen“. (vlö/dpa)

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Essen. Den Essen-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben