Karneval

Die Rellinghauser Narren starten jetzt durch

Bei der Galasitzung der Gemütlichkeit Rellinghausen ist die Stimmung meist ausgelassen.

Foto: Sebastian Konopka

Bei der Galasitzung der Gemütlichkeit Rellinghausen ist die Stimmung meist ausgelassen. Foto: Sebastian Konopka

Essen-Rellinghausen.   Die Karnevalsgesellschaft Gemütlichkeit Rellinghausen bereitet ihre Sitzungen vor. Kurze Session sorgt für einen vollen Terminkalender.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Festtage sind vorbei, für die Karnevalisten heißt es jetzt durchstarten, denn die Session ist kurz. Bereits am 12. Februar steht mit dem Rosenmontag der Höhepunkt der fünften Jahreszeit auf dem Programm. „Wenn die Session so kurz ist wie in diesem Jahr, ist es für uns besonders schwierig, Künstler für unsere Veranstaltungen zu buchen“, sagt Frank Jansen.

Der 58-Jährige ist seit über 25 Jahren Vorsitzender der 1. Ruhrländischen Karnevalsgesellschaft Gemütlichkeit Rellinghausen. Für den Verein steht der Saisonhöhepunkt am Samstag, 20. Januar, in der Gesamtschule Süd auf dem Programm.

Am Freitag, 26. Januar, folgt die Damen-Sitzung im Gemeindesaal von St. Stephanus in Überruhr. Bei der Gala-Sitzung wird Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Ehrensenator ernannt, die Laudatio hält der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer. Bei der Sitzung werden neben dem 1998 gegründeten Männerballett und der 2012 ins Leben gerufenen Kindertanzgruppe Glamour Kids auch etliche Künstler aus den Karnevalshochburgen auftreten. Bei der Planung des Programms sei nicht nur die kurze Session ein Problem. „Da wir erst im Juni 2017 die Zusage der Stadt bekommen haben, dass wir die Aula der Gesamtschule Süd wieder nutzen können, konnten wir uns dann erst verbindlich um Künstler bemühen, was schon sehr spät ist“, so Frank Jansen. Für 2019 gebe es noch keine Zusage.

Die Kindertanzgruppe findet guten Zulauf

Wegen der Auflösung der Gesamtschule Süd befinde man sich sowieso irgendwie in der Schwebe. „Wir müssen von Jahr zu Jahr die Nutzungsgenehmigung neu beantragen“, sagt Jansen. Dass die Räumlichkeiten irgendwann gar nicht mehr zur Verfügung stehen, kann sich der Vorsitzende der Gemütlichkeit nicht vorstellen – zumindest nicht in den kommenden Jahren.

Über Nachwuchssorgen könne sich die 1. RKG Gemütlichkeit nicht beklagen, so der Vorsitzende. Der 1906 gegründete Verein zähle derzeit 230 Mitglieder. Durch die Gründung der Kindertanzgruppe Glamour Kids vor fünf Jahren, in der vorwiegend 12- und 13-Jährige tanzen, habe man junge Leute dazugewinnen können. Die Gruppe probt das ganze Jahr über dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Gesamtschule. Danach übt das Männerballett „Sauhaufen“, in dem auch der Vorsitzende tanzt, bis 20.30 Uhr. Hier starten die Proben allerdings erst nach den Sommerferien. Trainiert werden beide Gruppen von Cornelia Jansen, der Ehefrau des Vorsitzenden. Den „Sauhaufen“ gibt es schon seit 20 Jahren,

Der Gesellschaftswagen wird überarbeitet

Jansen und seine Frau tanzten früher beim Essener Karnevalsverein, wechselten aber 1986 zur Gemütlichkeit, weil Jansens Vater dort Vorsitzender war. Wer im Karneval aktiv sei, müsse schon eine Menge Zeit investieren. „Wir stellen ja das Programm für die Sitzungen selbst zusammen, müssen unseren Gesellschaftswagen, mit dem wir am Rosenmontagszug teilnehmen, jedes Jahr auf Vordermann bringen“, erklärt Jansen.

Für die Galasitzung der Gemütlichkeit am Samstag, 20. Januar, in der Gesamtschule Süd, und die Damen-Sitzung am 26. Januar in Überruhr gibt es noch Karten. Sie können bei Frank Jansen unter Telefon 89 333 93 oder frank.jansen59@googlemail.com bestellt werden. Bei der Galasitzung treten u.a. Manni, der Rocker, die Kölner Paninis und die Frönde auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik