Altes Rathaus

Neujahrsempfang wird aus Brandschutzgründen verlegt

Aus Brandschutzgründen findet der Bredeneyer Neujahrsempfang in diesem Jahr nicht im alten Rathaus, sondern in der Goetheschule statt.

Foto: Uwe Möller

Aus Brandschutzgründen findet der Bredeneyer Neujahrsempfang in diesem Jahr nicht im alten Rathaus, sondern in der Goetheschule statt. Foto: Uwe Möller

Essen-Bredeney.   Der Bredeneyer Neujahrsempfang findet in diesem Jahr in der Goetheschule statt. Feuerwehr hatte Bedenken wegen großer Gesellschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Neujahrsempfang der beiden Bredeneyer Vereine Interessengemeinschaft Bredeney Attraktiv und Bredeney Aktiv kann am Samstag, 13. Januar, erstmals seit vielen Jahren nicht im Ratssaal des alten Rathauses Bredeney an der Bredeneyer Straße stattfinden. „Die Feuerwehr hält eine Veranstaltung für mehr als 40 Teilnehmer aus Brandschutzgründen für problematisch. Zum Neujahrsempfang kommen aber meist 100 bis 120 Teilnehmer“, erklärt Hans-Ulrich Philipsenburg, Sprecher der Vereine.

Feuerwehrsprecher Mike Filzen bestätigt, dass es im vergangenen Jahr eine reguläre Brandschau gegeben habe, die jedoch keine anderen Ergebnisse als in den Vorjahren ergeben habe. „Wir haben darauf hingewiesen, dass man überlegen muss, wie viele Leute man in den großen Saal lässt“, so Filzen. Die Verantwortung liege beim Veranstalter. „Wenn der sich jetzt entschlossen hat, auf einen anderen Veranstaltungsort auszuweichen, können wir das vom Grundsatz her nur begrüßen“, so Filzen weiter.

Zukunft des Stadtteils soll im Mittelpunkt stehen

Der Neujahrsempfang findet am Samstag im Bistro der Goetheschule an der Ruschenstraße 1 statt. Beginn ist um 14 Uhr. Oberbürgermeister Thomas Kufen habe sein Kommen zugesagt. „Wir freuen uns, dass sowohl Goethe- als auch Grashofschule uns angeboten haben, den Empfang in ihren Räumen stattfinden zu lassen“, sagt Michael Bonmann, Vorsitzender von Bredeney Aktiv. Man habe sich für die Goetheschule entschieden, weil sie näher am alten Rathaus liege. „So können wir die Leute, die vielleicht trotzdem zu Fuß zum Rathaus kommen, besser umleiten“, sagt Bonmann.

In geselliger Runde im Bistro solle es um einen Rückblick auf das vergangene Jahr, vor allem aber um die Pläne für das neue Jahr und die Entwicklung Bredeneys insgesamt gehen. Für Getränke und einen Imbiss ist gesorgt.

Zur besseren Planung bittet Michael Bonmann um eine kurze Rückmeldung unter info@flora-apotheke-essen.de oder unter Telefon 77 00 03.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik