Feuerwehr

Trockner in Flammen: Feuerwehr löscht Kellerbrand in Essen

Die Feuerwehr Essen rückte zu einem Kellerbrand an der Schmemannstraße aus.

Die Feuerwehr Essen rückte zu einem Kellerbrand an der Schmemannstraße aus.

Foto: Feuerwehr

Essen.  Ein defekter Wäschetrockner hat für einen Feuerwehreinsatz in Altenessen-Süd gesorgt. Die Hausbewohner konnten sich ins Freie retten.

Ein brennender Trockner in einem Einfamilienhaus in Altenessen-Süd hat am Montagabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Verletzt wurde niemand, berichtete die Feuerwehr am Dienstag.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte gegen 20.30 Uhr drang Brandrauch aus dem Kamin des Reihenhauses an der Schmemannstraße. Die Eigentümer teilten dem Einsatzleiter mit, dass sie zehn Minuten zuvor den Wäschetrockner im Keller in Betrieb genommen hatten und kurze Zeit später Rauch zu sehen war. Alle Familienmitglieder haben daraufhin unverletzt das Haus verlassen.

Unter dem Schutz von drei Pressluftatmern ging ein Trupp mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Hier bestätigte sich die Vermutung, dass der Trockner Feuer gefangen hatte. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Nach Lüftungsmaßnahmen und abschließenden Schadstoffmessungen in dem betroffenen sowie den zwei direkt benachbarten Häusern konnten alle Gebäude wieder bezogen werden. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle.

Mehr Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben