Kriminalität

Überwachungskamera überführt Wohnmobil-Einbrecher in Essen

Die Polizei Essen konnte einen notorischen Einbrecher und Dieb in Werden stellen.

Die Polizei Essen konnte einen notorischen Einbrecher und Dieb in Werden stellen.

Foto: Oliver Berg / dpa

Essen.  Ein 30-Jähriger stieg in ein Wohnmobil in Essen-Werden ein. Was er nicht wusste: An Bord befand sich eine Kamera, die den Einbruch live übertrug.

Eine Überwachungskamera in einem Wohnmobil hat in Essen-Werden einen Einbrecher überführt. Polizisten nahmen den 30-Jährigen fest. Da der Mann über Jahre immer wieder durch Diebstahlsdelikte aufgefallen ist, wanderte er diesmal in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei berichtete, meldete sich ein Polizeibeamter außer Dienst am frühen Freitagmorgen über Notruf, nachdem er über sein Mobiltelefon den Hinweis erhalten hatte, dass in sein auf dem Parkplatz „Im Löwental“ abgestelltes Wohnmobil eingebrochen wurde.

Die in dem Fahrzeug eingebaute Kamera nahm gegen 2.30 Uhr den Täter auf. Zu sehen war, wie er diverse Schränke durchsuchte. Mehrere Polizisten fuhren daraufhin zum Tatort, umstellten das Mobil und verhinderten so die Flucht des Verdächtigen. Da er auf Ansprache nicht aus dem Fahrzeug stieg, gingen Polizisten in das Wohnmobil und zogen den Mann heraus.

Möglicherweise gibt es weitere Einbruchsopfer

Bei einer Durchsuchung entdeckten die Beamten verschiedenste Gegenstände, die aus weiteren Einbrüchen in der Nacht stammen könnten. Ermittler suchen nun Geschädigte in der Nähe der Abteistraße, Ecke Laupendahler Landstraße.

Eine Überprüfung ergab, dass der 30-Jährige erst einen Tag zuvor festgenommen worden war, als er ebenfalls in ein Wohnmobil einsteigen wollte. Ein Anwohner, der den versuchten Einbruch beobachtet hatte, verständigte die Polizei verständigt. Der mutmaßliche Einbrecher flüchtete, wurde aber von dem Zeugen verfolgt, der den Polizisten seinen Standort mitteilte, bis es zum Zugriff kam.

Wer in Werden Opfer eines Einbruchs geworden ist, sollte sich bei der Polizei melden unter der Rufnummer 0201/829-0.

Mehr Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben