Umweltalarm

Umweltalarm nach Panne auf Bachbaustelle in Essen-Borbeck

Seit etwa einem Jahr bauen die Stadtwerke den Barchembach am Donnerberg um.

Seit etwa einem Jahr bauen die Stadtwerke den Barchembach am Donnerberg um.

Foto: Rüdiger HAgenbucher

Essen-Borbeck.  Nach einer Panne auf der Kanalbaustelle Barchembach in Essen-Borbeck löste die Stadt Umweltalarm aus. Er wurde aber bereits wieder aufgehoben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerberg in Essen-Borbeck ist am Dienstag, 10. September, auf der Kanalbaustelle der Stadtwerke im Barchembachtal der Baustoff Bentonit ausgetreten. Daraufhin hat die Stadtverwaltung Umweltalarm bei der Bezirksregierung Düsseldorf und beim Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gemeldet. Am heutigen Donnerstag, 12. September, konnte der Umweltalarm aber wieder aufgehoben werden.

Ursache für den Austritt des Bentonits ist nach Angaben der Stadtverwaltung ein Baustopp aufgrund von Sicherungsarbeiten an vorhandenen Gasleitungen gewesen. Während des Baustopps wird der Druck der Bentonit-Verpressung aufrechterhalten. Durch den hohen Druck trat das Bentonit in den Bach aus.

Bentonit ist ein chemisch ungefährlicher Stoff

Bei den Kanalarbeiten wird Bentonit als Stützmedium für den Vortrieb genutzt. Es handelt sich um einen chemisch ungefährlichen Stoff aus natürlichen Tonmineralien. Der Vortrieb ruht aktuell, es findet kein weiterer Austritt von Bentonit in das Gewässer statt. Die Austrittsstellen wurden mit Sandsäcken gesichert. Es sind nach einer groben Ersteinschätzung 5 bis 10 Kubikmeter ausgetreten.

Das ausgetretene Bentonit wird mit leichtem Baugerät sowie per Hand entfernt. Die Gutachter waren an der Baustelle und untersuchten die Schäden. Weitere Sofortmaßnahmen seien nicht notwendig. Die Austrittsstellen werden kontinuierlich auf einen weiteren Austritt von Bentonit kontrolliert. Es wird im Moment davon ausgegangen, dass das ausgetretene Bentonit vergleichsweise gut aus dem Bach entfernt werden kann, weil es im Wasser aushärten kann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben