Tagebrüche

Verdacht auf Tagebrüche auf der Altendorfer Straße in Essen

Wegen Hohlräumen im Gleisbereich ist der Bahnverkehr auf der Altendorfer Straße eingestellt.

Wegen Hohlräumen im Gleisbereich ist der Bahnverkehr auf der Altendorfer Straße eingestellt.

Foto: André Hirz

Essen.  Wegen Hohlräumen im Gleisbereich auf der Altendorfer Straße leitet die Ruhrbahn Tram-Linien um. Kommission entscheidet über weiteres Vorgehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufregung am Mittwoch an gleich zwei Stellen der Altendorfer Straße. Ob es sich bei den unabhängig voneinander entdeckten Hohlräumen in Altendorf und Bochold gleichwohl um durch den Bergbau ausgelöste Tagesbrüche handelt, muss sich erst noch zeigen, klar aber ist bereits jetzt: Es gibt undefinierte Löcher, so dass Teilstücke der Straße noch am Nachmittag vorsichtshalber gesperrt wurden und zudem die Straßenbahnlinien 103 und 105 der Ruhrbahn zunächst bis etwa Samstag umgeleitet werden. Am Donnerstagvormittag trifft sich eine Expertenkommission, um vor Ort das weitere Vorgehen auszuloten.

„Derzeit erneuern wir in Bochold Abwasserkanäle und buddeln uns nahe der Haltestelle Borbeck-Süd Bahnhof gerade unter der Altendorfer durch“, so Stadtwerkesprecher Dirk Pomplun. „Im Zuge des Stollenbaus haben die Kollegen am Mittwoch dort etwa in Höhe eines Autohauses und der Hausnummer 480 einen unterirdischen Hohlraum entdeckt.“ Das habe man natürlich sofort gemeldet und die eigenen Arbeiten ruhen lassen. Der Bereich wurde abgesperrt, seitdem wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

Hohlräume in Essen müssen verfüllt werden

Fast zeitgleich meldeten Verkehrsteilnehmer der Ruhrbahn eine seltsame „Delle“ auf der Altendorfer Straße weiter östlich in Altendorf in Höhe der Hausnummern 378 und 380. Da sich in diesem Bereich Straßenbahnlinien befinden, beauftragte die Ruhrbahn direkt eine Gleisbaufirma, die vor Ort entschied, das Teilstück der Straße zunächst zu sperren. Am frühen Nachmittag richteten Mitarbeiter der Gesellschaft für Verkehrstechnische Anlagen (GVA) kurz vor dem Abzweig zur Röntgenstraße eine Baustellenampel und auch ein stückweises Halteverbot ein. Wie auch in Bochold soll am Donnerstag darüber entschieden werden, wie mit dem Loch umzugehen ist.

Dass die Hohlräume an beiden Stellen verfüllt werden müssen, scheint auf der Hand zu liegen, noch aber konnte niemand eine Prognose über das gesamte Ausmaß und auch die Ursachen abgeben. Dass die Altbergbau-Experten der Bezirksregierung Arnsberg und auch der RAG Deutsche Steinkohle AG nichts von den Vorfällen gehört hatten, lässt vermuten, dass der Bergbau nicht der Hauptgrund für die Hohlräume ist. Denkbar seien andere Ursachen wie etwa eine Unterspülung.Wegen des Verdachts auf Tagebrüche hat die Ruhrbahn den Verkehr auf der Altendorfer Straße in Essen am Mittwochmittag um 13 Uhr eingestellt. Nach Informationen der Polizei und der Stadt Essen ist der Straßenverkehr von Sperrungen nicht betroffen.

Einschränkungen bei der Ruhrbahn dauern voraussichtlich drei Tage

Nach Angaben der Ruhrbahn wurden im Bereich der Röntgenstraße und auf Höhe des Bahnhofs Borbeck-Süd ein Loch im Gleisbereich entdeckt. Eine Gleisbaufirma ist vor Ort. Die Einschränkungen bei der Ruhrbahn sollen nach ersten Informationen drei Tage dauern.

Ruhrbahn leitet zwei Straßenbahnlinien um

Die Straßenbahnlinien 103 und 105 der Ruhrbahn werden für drei Tage umgeleitet. Die 103 fährt ab "Helenenstraße“ über den Linienweg der Tram 101/106 und endet an der Haltestelle „Wertstraße“. Zwischen „Helenenstraße“ und „Germaniaplatz“ fahren Ersatzbusse über „Fliegenbusch“.

Wer mit der Linie 105 in Richtung "Unterstraße" fahren möchte, kann die Bahnen bis zur Helenenstraße nutzen und dort in den Schienenersatzverkehr umsteigen. Dieser fährt bis "Fliegenbusch". Ab dort fährt die Tram zwischen "Fliegenbusch" und "Unterstraße".

"In Fahrtrichtung Innenstadt fährt alles normal ab der Haltestelle Helenenstraße", teilte die Ruhrbahn mit.

+++ Update: Wie Ruhrbahn hat am Donnerstagmittag mitgeteilt, dass die Arbeiten voraussichtlich bis zum Betriebsbeginn am Sonntag, 11. März, dauern werden. +++

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben