Unfall

Vier Verletzte, vier demolierte Autos bei Unfall in Essen

Mit mehreren Streifenwagen eilte die Essener Polizei zu dem Unfallort auf der Gladbecker Straße.

Foto: dpa

Mit mehreren Streifenwagen eilte die Essener Polizei zu dem Unfallort auf der Gladbecker Straße. Foto: dpa

Essen.   VW Käfer eines 73-Jährigen krachte in Autos auf der Gladbecker Straße. Fahrbahn musste gesperrt werden. Unfallursache unklar, Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein schwerer Verkehrsunfall mit vier demolierten Autos hat am Donnerstagabend in Altenessen vier teils Schwerverletzte gefordert und für eine Sperrung auf der Gladbecker Straße gesorgt.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, prallte ein 73-Jähriger, der mit seinem VW Käfer in Richtung Bottrop unterwegs war, gegen 17.30 Uhr auf einen vorausfahrenden Ford eines 40 Jahre alten Gladbeckers.

Der Focus wurde durch die Wucht der Kollision vom rechten auf den linken Fahrstreifen gedrückt, wo er mit dem Hyundai einer Bottroperin (20) zusammenstieß. Der Käfer rollte an den Unfallwagen vorbei, um auf einen Mercedes zu knallen, dessen 74-jähriger Fahrer mit dem Gesicht gegen das Armaturenbrett schlug. Erst eine Leitplanke konnte den VW des 73-Jährigen stoppen.

Die beiden Senioren müssen stationär in Krankenhäusern behandelt werden. Die Hyundai-Fahrerin und deren 41 Jahre alte Beifahrerin erlitten leichtere Blessuren. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit, der Unfallort war ein Splitterfeld, auslaufende Betriebsstoffe verunreinigten die Gladbecker Straße, die bis um 19 Uhr einspurig gesperrt blieb. Die Unfallursache ist laut Polizei derzeit noch unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik