Verkehr

Wasserrohrbruch auf B224 in Essen – Straße wieder befahrbar

Nach dem Rohrbruch hatte die Polizei die B224 in Heidhausen gesperrt.

Nach dem Rohrbruch hatte die Polizei die B224 in Heidhausen gesperrt.

Foto: Stefan Arend

Essen.   Nach einem Rohrbruch ist die B224 in Essen am Donnerstag überflutet und gesperrt gewesen. Seit 11.30 Uhr ist die Straße wieder befahrbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die B 224 in Essen-Heidhausen ist am Donnerstagvormittag zwischen Brosweg und Bremer Straße gesperrt gewesen. Nach Auskunft der Polizei war die Fahrbahn nach einem Wasserrohrbruch geflutet. Das Wasser gefror auf der Fahrbahn. Mittlerweile ist die Straße wieder befahrbar.

"Die Fahrbahn ist beschädigt, und das Wasser schießt über die Fahrbahn", erklärte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Die Straße war deshalb in Richtung Werden gesperrt. Mitarbeiter der Stadtwerke konnten den Wasserfluss am Donnerstagvormittag stoppen, der Verkehr kann wieder fließen. Allerdings ist die Fahrbahn immer noch verengt.

Rohrbruch in Essen: Haushalte sind nicht betroffen

Nach Angaben der Stadtwerke Essen handelte es sich um eine Transportleitung. Die anliegenden Haushalte waren also nicht betroffen. Während der Sperrung leitete die Polizei den Verkehr über den Brosweg ab. Dort kam es zum Stau. (red/mas)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben