Baldeneysee

Weiße Flotte startet Fährverkehr zum Smag Sundance Festival

Dirk Stegenwaller (Smag) , Franz Josef Ewers (Weiße Flotte), Annette Heinrich (Smag) und Holger Walterscheid (Seaside Beach) werben für die Überfahrt mit dem Linienschiff. Zum Festival lässt die Flotte den Fährverkehr wieder aufleben.

Dirk Stegenwaller (Smag) , Franz Josef Ewers (Weiße Flotte), Annette Heinrich (Smag) und Holger Walterscheid (Seaside Beach) werben für die Überfahrt mit dem Linienschiff. Zum Festival lässt die Flotte den Fährverkehr wieder aufleben.

Foto: Foto: STEFAN AREND

Essen.  Beim Smag Sundance am Seaside Beach bietet die Weiße Flotte einen Fährbetrieb mit Linienschiffen an. Dies soll den Besucher-Andrang entzerren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einst schipperte sie Bergleute zur Schicht über den See, nun nimmt sie Partygäste an Bord: Zum Smag Sundance am Baldeneysee nimmt die Weiße Flotte Baldeney den Fährbetrieb wieder auf. Bei der Premiere wird es in diesem Jahr nicht bleiben.

12.500 Besucher erwarten Dirk Stegenwaller und Annette Heinrich vom Smag-Team am Samstag, 13. Juli, beim Open-Air -Festival am Seaside Beach. Denn im Party-Kalender ist die Mega-Strandparty längst eine feste Größe. Da dürfte es wieder eng werden, nicht nur vor der Bühne, sondern auch in den S-Bahnen und auf den Parkplätzen an der Freiherr-vom-Stein-Straße. Für die Weiße Flotte Baldeney ein willkommener Anlass, sich als Shuttle-Dienst zu bewähren. Zum Festivalgelände geht es im normalen Linienbetrieb, für die Rückfahrt setzt die Flotte die „Stadt Essen“ und die „Heisingen“ im Fährverkehr ein.

Das letzte Schiff legt am Anleger Seaside Beach um 22 Uhr ab

„Leinen los“ heißt es ab 19.15 Uhr am Seaside Beach, im Halbstundentakt steuern die Fährschiffe Haus Scheppen, Kupferdreh und Heisingen an und fahren von dort zurück zum Ausgangspunkt. Das letzte Schiff legt um 22 Uhr ab. Bis zu 250 Partygäste können pro Fahrt übersetzen. Die einfache Passage kostet sechs Euro, für Hin- und Rückfahrt sind zehn Euro fällig. Kassiert wird an Bord.

Auch zum Konzert der Fantastischen Vier richtet die Weiße Flotte einen Fährbetrieb ein

Der See-Shuttle soll den erwarteten Andrang bei der An- und Abreise entzerren, stehen an Haus Scheppen doch 300 Parkplätze zur Verfügung, weitere 150 sind es in Kupferdreh. Da beim Smag Sundance erfahrungsgemäß ein Kommen und Gehen herrscht, dürfte es sich vor dem Anleger nicht gleich knubbeln. Bei den vier Open-Air-Konzerten, die in diesem Jahr am Seaside Beach noch auf dem Programm stehen (Die Fantastischen Vier am 30. August, Marteria & Casper am 31. August, Alligatoah am 13. September und Mark Forster am 14. September), könnte das aber aber der Fall sein. Mit Konzertende strömen dann bis zu 10.000 Besucher vom Festivalgelände. Am Anleger wird die Weiße Flotte dann mit drei Linienschiffen festmachen, um überzusetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben