Schwimmen

Weitere Öffnungen von Grugabad und Kombibad Oststadt

Das Grugabad in Essen hatte am 21. Mai bereits teilweise wieder geöffnet. Jetzt werden weitere Becken freigegeben.

Das Grugabad in Essen hatte am 21. Mai bereits teilweise wieder geöffnet. Jetzt werden weitere Becken freigegeben.

Foto: Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Essen.  Nach der zunächst eingeschränkten Wiedereröffnung des Grugabads Essen können die Badegäste nun wieder fast das gesamte Areal nutzen.

Nach der zunächst eingeschränkten Wiedereröffnung des Grugabads Essen am 21. Mai können die Badegäste ab 6. Juni, endlich wieder fast das gesamte Areal nutzen: Neben dem Sportbecken stehen jetzt auch das Wellen- und Nichtschwimmerbecken zur Verfügung. Allerdings wird die Wellenanlage nicht in Betrieb sein, damit die aktuell gültigen Abstandsregeln eingehalten werden können.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen lässt pro zehn Quadratmeter Wasserfläche einen Badegast zu. Im Sportbecken dürfen sich demnach 130, im Wellenbecken 120 und im Nichtschwimmerbereich 200 Personen aufhalten. Die Gesamtbesucherzahl wird auf 1500 Gäste aufgestockt.

Kombibad „Bad und Sport Oststadt“ öffnet am 8. Juni

Am Montag, 8. Juni, geht das Kombibad „Bad und Sport Oststadt“ zu folgenden Öffnungszeiten an den Start: Montag bis Freitag von 6.30 bis 10 und 14 bis 20 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Neben dem Außenareal mit Mehrzweckbecken und Mutter-Kind-Spielbereich wird auch der Hallenteil geöffnet. Im Außenbereich bleiben Teile der Liegewiese und das Nichtschwimmerbecken außer Betrieb. In beiden Hallenbecken dürfen sich insgesamt maximal 40 Personen aufhalten, im Außenbecken höchstens 100. Das unterschiedliche Schwimmverhalten wird mit der Einrichtung von „Fast Lanes“ und „Slow Lanes“ berücksichtigt. Die Gesamtbesucherzahl ist auf 1000 Gäste beschränkt.

Weitere Nachrichten aus Essen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben