Freizeit

Wochenendtipps für Essen: Zechenfest, Arche-Noah und Kunst

| Lesedauer: 5 Minuten
Das ist am Wochenende in Essen los: Unsere Veranstaltungstipps

Das ist am Wochenende in Essen los- Unsere Veranstaltungstipps

Raus aus dem Haus: Dazu verlocken am Wochenende in Essen das Zechenfest, ein Taschenlampenkonzert und der Familientag der Folkwang Musikschule.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Zechen- und Arche-Noah-Fest, Familientag der Folkwang-Musikschule und die Kunstspur: Die Freizeit-Tipps fürs Wochenende in Essen.

Jedes Wochenende finden in Essen diverse Veranstaltungen statt. Hier gibt unsere Redaktion Tipps und Informationen, was, wo, wann los ist. Hier die Freizeit-Tipps für das Wochenende (24.9. bis 25.9.).

[Hier können Sie kostenlos unseren Newsletter mit Nachrichten aus Essen abonnieren]

Das ist am Wochenende in Essen los: Unsere Veranstaltungstipps

1. Arche-Noah-Fest Wie man das Kennenlernen der Kulturen zum großen, gemeinschaftlichen Erlebnis macht, das soll das Arche-Noah-Fest auf dem Kennedyplatz am 24. und 25. September zeigen. Nach zweijähriger Pandemie-Pause geht das Stadtfest für Frieden, Toleranz und Völkerverständigung der verschiedenen Nationen und Religionen wieder mit großem Programm an den Start. Mit dabei ist unter anderem Fatih Cevikkollu mit seinem Programm „Fatihmorgana“ am Samstag ab 18 Uhr, „Banda Senderos“ folgen um 19.30 Uhr. Danko Rabrenovic ist am Sonntag ab 15.15 Uhr zu erleben, das „Royal Street Orchestra sorgt ab 17 Uhr für den Ausklang. Das gemeinsame Frühstück mit Musik beginnt am Sonntag, 25. September, um 12 Uhr. Weitere Infos zum Programm gibt es hier.

2. Zechenfest: Das Zechenfest auf der Essener Zeche Zollverein lädt Besucher und Besucherinnen für den 23. bis 25. September in den Norden der Stadt ein. Gefeiert werden soll dann auch, dass Zollverein vor genau 20 Jahren in die Liste der Unesco-Welterbestätten aufgenommen wurde. Fünf Bühnen sind an diesem Festwochenende auf Schacht XII verteilt. Bespielt werden sie mit Musikerinnen und Musikern, die für Stimmung sorgen sollen. Die Genres reichen von Schlager bis Pop, so gibt sich etwa Freitag Sänger Olaf Henning die Ehre auf der Festbühne auf dem Werner-Müller-Platz (20 Uhr). Am Samstag klettert einer auf die Bühne, der über 80 Jahre alt ist, blonde Haare und schwarze Sonnenbrille trägt: Heino ist um 20 Uhr Stargast unter dem Doppelbock. Sonntag tritt unter anderem Bata Illic um 16 Uhr auf der Hauptbühne auf. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es hier.

3. Taschenlampenkonzert: Der Bunte Kreis bietet in Essen verschiedene Formen der Unterstützung für Familien an, deren Kinder zu früh zur Welt gekommen sind, die unter einer chronischen Erkrankung leiden oder aus anderen Gründen Unterstützung brauchen. Zu diesem Zweck findet am 24. September um 18 Uhr ein Taschenlampenkonzert im Musikpavillon des Grugaparks, Virchowstraße 167, statt. Die Stiftung Universitätsmedizin präsentiert mit Unterstützung des Grugaparks ein Konzert der Band „Rumpelstil“ aus Berlin. Außerdem wird es eine Teddyklinik und eine Tombola geben. Weitere Infos finden Sie hier.

4. Kunstspur: Die „Kunstspur“ verspricht am Samstag, 24. und Sonntag, 25. September abwechslungsreiche Blicke hinter die Kulissen. Die Ateliers und Werkstätten im Essener Westen und Norden sind von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Für die Besichtigung der Ateliers stellt das Kulturamt der Stadt Essen einen Flyer und Atelierplan zur Verfügung. Er enthält Infos über Künstler, Adressen, abweichende Öffnungszeiten sowie Verkehrsverbindungen. Der Flyer ist beim Kulturamt, Pferdemarkt 6, in der Touristikzentrale, Kettwiger Straße 2, im Bürgeramt Gildehof erhältlich.

5. 25 Jahre Bahnhof Kettwig: Der Alte Bahnhof Kettwig hat sich zu einem Kultur-, Sport- und Bürgerzentrum entwickelt, mit Strahlkraft über den Stadtteil hinaus. Nun gibt es Grund zum Feiern. 18 engagierte Menschen hatten vor genau 25 Jahren am 24. September 1997 die Interessengemeinschaft (IG) Bahnhof Kettwig gegründet. Vom 23. bis 24. September gibt es deshalb ein großes Jubiläumsfest. Start ist am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr mit dem Kettwiger Jazz-Fest, auf dem bekannte Musiker spielen. Am Samstag ab 11 Uhr steigt dann ein Programm mit Musik, Mitmachaktionen, Vorführungen und historischen Infos für Kinder und Erwachsene. Weitere Infos zum Alten Bahnhof Kettwig und dem Festprogramm gibt es hier.

6. Familientag der Folkwang Musikschule: Die Folkwang Musikschule ist am Samstag, 24. September, Gast in der Philharmonie. Rund 500 Musikschülerinnen und Schüler wirken mit. Auf dem Programm stehen von 15 bis 19 Uhr Angebote für die ganze Familie. So präsentieren sich die JeKits-Kinder ebenso wie Gitarren- und Bläser-Ensembles, Projektchor und die klassischen Orchester. Die Abteilung Streichinstrumente hat ein Programm unter dem Titel „Jüdisches Leben“ einstudiert, mit Musik von Felix Mendelssohn bis John Williams’ Filmmusik zu „Schindlers Liste“ . Auf Auftritte der Abteilung Zupfinstrumente und Kostproben der S-Klasse (studienvorbereitende Ausbildung) folgen Gesangs-Auftritt mit Verdi und Gershwin. Zum feierlichen Ausklang im großen Alfried-Krupp-Saal erklingen unter anderem Händels Festmarsch, Charpentiers „Prélude“ und Piazzollas „Libertango“.

Ebenfalls bespielt wird der RWE-Pavillon. Hier gibt es Tanz, Keyboard-Klänge von Nino Rota bis Michael Jackson und ein Programm der FMS-Bigband. Verschiedene Kooperationen mit Burg- und Leibniz-Gymnasium werden ebenfalls vorgestellt.

Weitere Programmpunkte erwarten das Publikum in der Wandelhalle (Bildende Kunst und Tanz) und im Eventraum, wo sich neben Musicalchor und Streicherensemble verschiedene FMS-Interpreten mit Mozart, Chopin und Bach, aber auch mit Dolly Parton und Otis Redding vorstellen. Der Eintritt zu allen Darbietungen ist frei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER