Polizei

Zwei grüne Ampeln? Autos kollidieren auf Essener Kreuzung

Nach einem Unfall mit zwei Verletzten in Essen sucht die Polizei Zeugen.

Nach einem Unfall mit zwei Verletzten in Essen sucht die Polizei Zeugen.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Essen.  Nach einem Unfall mit zwei Verletzten im Essener Westviertel sucht die Polizei Zeugen. Denn die beiden Fahrer machten widersprüchliche Angaben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem heftigen Zusammenprall zweier Autos mit zwei Verletzten auf der Kreuzung Altendorfer Straße/Berthold-Beitz-Boulevard im Essener Westviertel sucht die Polizei nach Zeugen und einem Taxifahrgast. Denn beide Fahrer gaben an, bei Grün gefahren zu sein.

Wie die Behörde am Montag berichtete, war ein 69 Jahre alter Taxifahrer mit seinem VW Touran am Sonntagmorgen gegen 7.50 Uhr auf der Altendorfer Straße unterwegs. Zeitgleich befuhr eine VW T-Roc-Fahrerin (45) den Berthold-Beitz-Boulevard in Richtung Pferdebahn, bis die beiden Autos auf der Kreuzung aufeinander krachten.

Ein Fahrgast war verschwunden, als die Polizei eintraf

Die Essenerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.. Der Taxifahrer konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Sein Fahrgast war bereits verschwunden, als die Polizei eintraf. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Dass der Geradeausverkehr und der Querverkehr zeitgleich „grün“ hatten, ist nach Auskunft der Polizei ausgeschlossen. Aufgrund der widersprüchlichen Angaben sucht das Verkehrskommissariat 1 nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang geben können. Insbesondere bittet die Polizei den Fahrgast des Taxis, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Anrufe nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben