Verkehrskontrolle

Berauscht in Gelsenkirchen unterwegs, Kinder nicht gesichert

Bei einer Verkehrskontrolle (Symbolbild) wurde der Herner in Gelsenkirchen-Horst von der Polizei angehalten.

Bei einer Verkehrskontrolle (Symbolbild) wurde der Herner in Gelsenkirchen-Horst von der Polizei angehalten.

Foto: Lars Heidrich / FFS

Gelsenkirchen-Horst.  Das Auto eines Herners (24) zog die Gelsenkirchener Polizei aus dem Verkehr: Der Mann war berauscht, im Pkw saßen drei Kinder völlig ungesichert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Unverantwortlich hat ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus Herne“ laut Polizei gehandelt, der am Dienstag, 3. Dezember, drei Kinder ungesichert im Auto transportierte.

Einer Polizeistreife fiel der Wagen gegen 13.25 Uhr auf der Buerer Straße auf. Auf der Rückbank saßen zwei erwachsene Frauen - zwischen ihnen ein siebenjähriger Junge und ein vier Jahre altes Mädchen, beide ohne jegliche Sicherung. „Auf dem Schoß der 30-jährigen Mutter lag zudem ein einjähriges Kleinkind, ebenfalls nicht gesichert“, so Polizeisprecherin Yvonne Shirazi Adl.

Drogenvortest war positiv

Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei dem 24-jährigen Fahrer zudem Anzeichen für einen Betäubungsmittelkonsum fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Das Auto musste der Fahrer stehen lassen und die Frauen und Kinder zu Fuß nach Hause laufen. Der Mann selbst musste mit zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nach Abschluss der Maßnahme konnte der Herner die Wache verlassen. Die Polizisten fertigten eine Anzeige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben