23. Weihnachtscircus

Circus Probst: Spektakel mit Todesfahrern und Luftballett

Vor der Donnerkuppel: Die sechs Hell Drivers kommen aus Kolumbien nach Gelsenkirchen und treten im Weihnachtscircus auf.

Vor der Donnerkuppel: Die sechs Hell Drivers kommen aus Kolumbien nach Gelsenkirchen und treten im Weihnachtscircus auf.

Foto: Circus Probst

Gelsenkirchen-Feldmark.  Der 23. Gelsenkirchener Weihnachtscircus feiert am 18. Dezember Premiere. Das Programm steht im Zeichen der Artistik und bietet viel Poesie.

Zu Gelsenkirchen haben die Probst-Kinder eine besondere Beziehung. Hier haben sie die meisten Weihnachtsfeste ihres Lebens verbracht, hier spielt ihr Familienunternehmen über die Feiertage eine tragende Rolle, wenn es um Entertainment, Show und Familienunterhaltung geht. Hier haben sie auch schon als Knirpse selbst Zirkus-Luft geschnuppert. Wie Stephanie Probst. Gerade mal dem Kindergartenalter entwachsen, stand sie hier in der Manege, mit einer Ponydressur. Beim Gastspiel zeigt sie Pferde-Dressuren. Und ihr Töchterchen Celina wird in ihre Fußstapfen treten. Spielerisch ist sie dabei, eine Dressurnummer zu erarbeiten. Mit ihren Eltern Stephanie und Sergiu will die Sechsjährige ihr und das Können von Eseln, Ziegen und Hunden präsentieren.

Die Familientradition scheint also gesichert. Und sonst? Gibt es reichlich Spektakel beim mittlerweile 23. Gelsenkirchener Weihnachtscircus im Revierpark Nienhausen. Am Mittwoch, 18. Dezember, feiert „Das schönste Circusfest im Ruhrgebiet“ Premiere. Bis 5. Januar heißt es: Licht an, Manege frei für Menschen, Tiere, Musik und mehr.

Weiße Löwen oder auch Elefanten holten die Probsts (regelmäßig begleitet von Tierschützer-Protesten) in den vergangenen Jahren in ihre Weihnachtsshow – auch in der festen Überzeugung, dass Großtiernummern zu einem klassischen Zirkusrepertoire gehören und das Publikum gerade solche Zugnummern sehen wolle.

2019 steht das Programm vor allem im Zeichen der Artistik und Akrobatik, setzt auf spektakuläre Showeinlagen. Erstmals wurden für den Weihnachtscircus „Hell Riders“ verpflichtet. Sechs Kolumbianer sind die „Teufelsfahrer“, die mit ihren Motorrädern durch einen nur fünf Meter großen Kugelkäfig rasen. Atemberaubende Momente versprechen auch die Truppe Kanakov am Russischen Barren, das Duo Zaperoco mit einer besonderen Hängepartie unterm Circus-Himmel oder drei Brasilianerinnen: Die Ferreira Girls zelebrieren ein sehenswertes Luftballett.

Mehr Tanz und Entertainment

Auch klassischer Zirkus, meint man bei Probst, müsse sich immer ein Stück weit neu erfinden. In den vergangenen drei Jahren wurden schon vermehrt Tanz- und Entertainment-Elemente eingestreut, folgte die Circus-Choreographie einer Rahmenhandlung. Heuer wird das Prinzip konsequent weiterentwickelt: Mit weiteren poesievollen Nummern, Gesang und Tanzeinlagen der zehnköpfigen „Probst Dance Crew“. Clownerie (vom renommierten Duo Slobi & Olga).

Noch nie war der Weihnachtscircus so international: „Die Mitwirkenden stammen aus Brasilien, England, Frankreich, Holland, Kolumbien, Moldawien, Polen, Portugal, Rumänien, Russland und natürlich Deutschland“, sagt Probst-Sprecher Simon Hörmeyer. Bereits im November wird der Circus Probst nach Tourneeende am Revierpark aufziehen, später trudeln nach und nach die Artisten ein. Aus Großzelten, Dekofülle, hunderten von Fichten und zigtausend Lichtern wächst bis dahin eine kunterbunte Weihnachtswelt. Der Kartenvorverkauf ist längst angelaufen – verbunden mit einigen Neuerungen.

Neuerungen bei der Platzauswahl

Bislang gab es oft Gerangel um Plätze mit perfekter Manegensicht. Oder Besucher kamen extra früh, um diese Sitze zu belegen. Darauf hat man bei Probst reagiert und bietet mehr nummerierte Plätze „der neu eingeführten Kategorie 1“, die sitzplatzgenau gebucht werden können, erklärt Hörmeyer. Erstmals wird auch ein VIP-Paket geboten – mit reservierten Plätzen für Show und Pause, mit Getränk, Popcorn, Programm-Magazin sowie Meet & Greet mit Clown Slobi und Erinnerungsfoto inklusive.

Auch neu: Tickets sind jetzt telefonisch (01806 700 733, 0,20 Euro aus dt. Festnetz) und online (www.gelsenkirchener-weihnachtscircus.de) buchbar. Letzte Neuerung: Gutscheine für Eintrittskarten können mit variablem Guthaben und ohne festen Termin erworben werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben