Trickbetrug

Gelsenkirchen: Falsche Handwerker beklauen Seniorin

Die Polizei sucht zwei Trickbetrüger, die am Montag bei einer Seniorin in Gelsenkirchen Schmuck erbeutet haben.

Die Polizei sucht zwei Trickbetrüger, die am Montag bei einer Seniorin in Gelsenkirchen Schmuck erbeutet haben.

Gelsenkirchen.  Am Montagmorgen wurde eine Seniorin in Gelsenkirchen in der Fürstinnenstraße von einem Duo beklaut. Die Männer gaben sich als Handwerker aus.

Zwei Trickdiebe haben am Montagmorgen, 22. Juni, mehrere Schmuckstücke bei einer Seniorin erbeutet. Gegen 9 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der Gelsenkirchenerin in der Fürstinnenstraße. Die beiden Männer gaben vor, Reparaturen nach einem Rohrbruch erledigen zu müssen.

Während sich einer der Unbekannten mit der Frau unterhielt, bewegte sich der andere unbeaufsichtigt in der Wohnung. Nachdem sich die falschen Klempner verabschiedet hatten, stellte die Frau fest, dass ihr Schmuck fehlt. Ein Dieb ist etwa 1,60 Meter groß, circa 50 Jahre alt und korpulent. Er war dunkel gekleidet und hatte an der rechten Hand ein Ring mit einem blauen Stein.

Der andere Täter ist circa 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hat eine normale Statur. Er hatte kurze Haare und trug ein blaues Hemd. Beide sprachen fließend Deutsch. Hinweise zu den flüchtigen Trickdieben nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Oder folgen Sie der WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben