Poetry Slam

Gelsenkirchen: Poetry Slammer suchen den Vorrundensieger

Alina Schmolke zählt zu jenen Poetry Slammern, die am 22. Februar in Gelsenkirchen-Ückendorf auftreten werden.

Alina Schmolke zählt zu jenen Poetry Slammern, die am 22. Februar in Gelsenkirchen-Ückendorf auftreten werden.

Foto: Veranstalter

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Im Gelsenkirchener Poetry-Slam-Wettbewerb „wortGEwaltig“ startet am Samstag, 22. Februar, im Jugendzentrum Spunk die nächste Vorrunde.

Die nächste Vorrunde im Poetry-Slam-Wettbewerb „wortGEwaltig“ steht am Samstag, 22. Februar, auf dem Programm. Los geht’s um 19 Uhr im Jugend-Kultur-Zentrum Spunk am Festweg 21 in Ückendorf.

Wie in den Vorjahren gibt es auch diesmal wieder acht Vorrunden. Die jeweiligen Sieger treten dann im November im Duell um den Jahrestitel noch einmal gegeneinander an. Bei der Februar-Vorrunde werden die Wortakrobaten Stef, Alina Schmolke, Alex Paul, das Team „Dad ist nicht lustig“, Dorothee Hoppe und Dawid Chichon ihre Texte zum Besten geben. Wer in mehreren Runden die meisten Stimmen des Publikums erhält, wird Tagessieger.

Jasmin Sell moderiert zusammen mit Patrick Adolph den Ückendorfer Poetry-Slam. Der Eintritt ist dank der Unterstützung durch die Heinz-Urban-Stiftung frei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben