Radunfall & Fahrerflucht

Gelsenkirchen: Vierjähriger schwer verletzt - Fahrer flieht

Ein Mountainbiker hat in Gelsenkirchen am Montag ein Kind angefahren und schwer verletzt auf der Straße liegen lassen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den flüchtigen Fahrer identifizieren können.

Ein Mountainbiker hat in Gelsenkirchen am Montag ein Kind angefahren und schwer verletzt auf der Straße liegen lassen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den flüchtigen Fahrer identifizieren können.

Foto: dpa

Gelsenkirchen-Schalke  Ein Mountainbiker hat in Gelsenkirchen ein Kind angefahren und schwer verletzt auf der Straße liegen lassen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Einen Unfall mit Fahrerflucht versucht die Gelsenkirchener Polizei aufzuklären. Ein Radfahrer hat am Montag einen Vierjährigen angefahren und schwer verletzt. Der unbekannte Radler ist dann vom Unfallort geflohen.

Der Junge überquerte nach Polizeiangaben gegen 19.10 Uhr die Gewerkenstraße in Schalke zwischen zwei geparkten Autos die Straße. Dabei wurde er von einem unbekannten Fahrradfahrer erfasst. Nach der Kollision flüchtete der Radler in Richtung Overwegstraße, ohne sich um das am Boden liegende und verletzte Kind zu kümmern.

Polizei: Wer kann helfen, den Fahrer zu identifizieren?

Der Gesuchte ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, war mit einem Mountainbike unterwegs und kann nicht näher beschrieben werden. Der Vierjährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Radfahrer machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter 0208 365 6230 (Verkehrskommissariat) der 0209 365 2160 (Leitstelle) entgegen.

Lesen Sie hier mehr Nachrichten aus Gelsenkirchen

Oder folgen Sie uns auch auf Facebook

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben