Kultur

Gelsenkirchen: Zehn erste Preise bei „Jugend musiziert“

Der musikalische Nachwuchs aus Gelsenkirchen freute sich über zahlreiche erste und zweite Plätze beim Talentwettbewerb „Jugend musiziert“.

Der musikalische Nachwuchs aus Gelsenkirchen freute sich über zahlreiche erste und zweite Plätze beim Talentwettbewerb „Jugend musiziert“.

Foto: John Lin

Gelsenkirchen.  Musikalisch begabte Mädchen und Jungen der Städtischen Musikschule Gelsenkirchen belegten beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ gute Platzierungen.

Die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Gelsenkirchen sind erfolgreich in den Wettbewerb „Jugend musiziert“ gestartet. In den unterschiedlichen Altersgruppen gewannen die 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zehn erste Preise und drei zweite Preise.

In drei Wettbewerben qualifizierten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Punktzahl gleichzeitig für eine Teilnahme am Landeswettbewerb in ihrer Altersgruppe: im Wettbewerb „Streicher“ das Trio mit Pauline Dorra, Violine (Klasse: Nina Reddig), Carla Güldenberg, Viola (Klasse: Milena Schmiz) und Wiebke Brückner,Violoncello (Klasse: Lüdicke), im Wettbewerb „Gesang“ Angelina Heine (Klasse Darnea Petrova) und im Wettbewerb „Klavier“ Marten Umland (Klasse Peter Schmitz).

Erfolge auch beim 2. Kulturkids Revierderby

Auch beim „2. Kulturkids Revierderby“, einem Wettbewerb im Rahmen des Regionalwettbewerbs für JeKits-Gruppen, waren drei Gruppen aus Gelsenkirchen erfolgreich: Die JeKits-Tanzgruppe „Bismarck Supermover“ der Grundschule Marschallstraße (inklusive Nebenstelle Lenaustraße) und der JeKits-Chor „Haverkamp Supersingers“ der Grundschule Haverkamp, beide unter der Leitung von Sarah Gibson, haben einen freien Eintritt in die ZOOM Erlebniswelt gewonnen.

Die JeKits-Tanzgruppe „Scholvener Feuerfüße“ der Grundschule Im Brömm unter der Leitung von Jenni Auer freut sich über den Besuch einer Vorstellung im Consol-Theater.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben