Sanierungsverfahren

Gelsenkirchens Traditionsmetzgerei Hahn sagt: Es geht weiter

Die Metzgerei Hahn betont: Es geht weiter.

Die Metzgerei Hahn betont: Es geht weiter.

Foto: Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Die Gelsenkirchener Metzgerei Hahn betont, dass das Geschäft trotz des Insolvenzantrags weitergeht. Viele Kunden hätten besorgt nachgefragt.

Die Nachricht der Traditionsmetzgerei Hahn, sie habe einen Insolvenzantrag gestellt, hat laut Geschäftsführer Jürgen Hahn zu Verwirrung in der Kundschaft geführt. Viele Kunden hätten offenbar nur die Schlagzeile wahrgenommen, aber nicht die Details dahinter.

Wie berichtet, hat der Insolvenzantrag nichts mit einer einhergehenden oder drohenden Schließung zu tun. Es handelt sich vielmehr um ein sogenanntes Eigenverwaltungsverfahren zwecks Sanierung. Jürgen Hahn betont: „Wir machen das ja eben genau aus dem Grund, weil wir weitermachen wollen.“ Und er versichert noch einmal: „Es geht weiter.“ Der Geschäfts- und Filialbetrieb werde uneingeschränkt fortgeführt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben