Polizei

Gladbeck: Autofahrer wird bei Kollision schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Gladbeck wurde ein 27-jähriger Autofahrer aus Gladbeck schwer verletzt. Seine Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Bei einem Verkehrsunfall in Gladbeck wurde ein 27-jähriger Autofahrer aus Gladbeck schwer verletzt. Seine Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Gladbeck.  Ein Gladbecker (27) und seine Beifahrerin (20) wurden bei einem Autounfall in Gelsenkirchen verletzt. Geschätzter Gesamtsachschaden: 10.000 Euro.

Ein 27-jähriger Autofahrer aus Gladbeck war am Dienstag in einen Verkehrsunfall in Gelsenkirchen verwickelt, bei dem der Mann schwere Verletzungen erlitt. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand nach Polizeiangaben ein Gesamtsachschaden von schätzungsweise 10.000 Euro.

Gladbeck: Ein Herner kollidierte beim Spurwechsel mit einem Autofahrer aus Gladbeck

Der Unfall ereignete sich im Stadtteil Heßler im Kreuzungsbereich Grothusstraße/Am Schlachthof/Fleischerstraße. Laut Bericht der Polizei war ein 19-jähriger Honda-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen der Grothusstraße in Richtung Horst unterwegs. Beim Spurwechsel stieß der Herner mit dem Opel eines 27-jährigen Gladbeckers zusammen. Der befand sich auf dem rechten Fahrstreifen der Grothusstraße in gleicher Fahrtrichtung.

Nach dem Zusammenstoß kam der Astra von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Fußgängerampel sowie gegen ein Straßenschild und blieb auf einem Gehweg stehen. Der Wagen des Gladbeckers landete auf einem Grünstreifen.

Der Opel-Fahrer und seine Mitfahrerin wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 27-Jährige muss sich dort stationär behandeln lassen, seine 20-jährige Beifahrerin konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben