Vandalismusschäden

Gladbeck: Vandalen verursachen Schäden an Stadtbücherei

Mehrere Vandalismus-Schäden entstanden durch Steinwürfe bislang unbekannter Täter an der Stadtbücherei.

Mehrere Vandalismus-Schäden entstanden durch Steinwürfe bislang unbekannter Täter an der Stadtbücherei.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Gladbeck  An der Stadtbücherei Gladbeck haben Unbekannte bei mehreren Vorfällen 15 Scheiben zerstört oder beschädigt. Die Polizei wurde eingeschaltet.

Zu mehreren Vanalismus-Attacken ist es von Mitte Mai bis Ende Juni an der Stadtbücherei Gladbeck gekommen. Laut Stadtverwaltung wurden insgesamt 15 große Fensterscheiben der Bibliothek an der Friedrich-Ebert-Straße mit Steinen beworfen und beschädigt.

Da die Fenster mit Sicherheitsglas ausgerüstet sind, barsten nicht alle Scheiben komplett. Ein Teil musste allerdings mit Brettern gesichert werden. In einem Fall sind die unbekannten Täter durch die zerborstene Scheibe auch in einen Büroraum eingedrungen. Gestohlen wurde allerdings nichts. Ein Vordringen in den Büchereisaal konnte verhindert werden, da die Bürotür verschlossen war.

Die Stadt Gladbeck hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet

Gegen die unbekannten Täter hat die Stadt inzwischen Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt nun. Die beschädigten Fenster sollen ausgetauscht werden. Noch Mitte Mai war ein nächtlicher Einbruchsversuch in die Stadtbücherei Dank aufmerksamer Zeugen, die der Einbrecher bemerkte und daher flüchtete, gescheitert. 2012 hatten Einbrecher einen Brand in der Bücherei gelegt - mit hohem Schaden und längerer Schließungszeit.

Hier lesen Sie weitere Berichte und Nachrichten aus Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben