Überraschung

Spannendes Martinsfest mit Einsatz der Feuerwehr

Der Löschzug der Hauptwache machte überraschend  vor der Kindertagespflege Halt.

Der Löschzug der Hauptwache machte überraschend vor der Kindertagespflege Halt.

Foto: Abramczyk / KTP

Gladbeck.  Statt St. Martin auf dem Pferd stand plötzlich die Feuerwehr vor Feuerschale und Kindern der Tagespflege. Ein Nachbar hatte starken Rauch bemerkt

Ein ungewöhnliches St. Martinsfest haben jetzt die Kinder der Großtagespflege Dietrich-Bonhoeffer in der Stadtmitte erlebt. Denn nicht St. Martin auf seinem Pferd, sondern die Feuerwehr stand plötzlich auf dem Außengelände.

Im Auftrag der Kinder haben die Pädagoginnen Friederike Abramczyk und Janine Burucker jetzt „mit herzlichen Grüßen“ einen Brief Richtung Wilhelmstraße geschickt. Darin bedanken sich die neun Kinder für ihr spannendes Martinsfest am Mittwoch.

Ein besorgter Nachbar hatte den starken Rauch bemerkt

Zur gemütliche Feier mit den Familien war Holz in der Feuerschale entfacht worden. Gerade habe das Sankt-Martins-Kind auf seinem Pferd los „galoppieren“ wollen, „als plötzlich der Löschzug der Hauptwache die gesamte Mittelstraße blau beleuchtete“. Grund: Ein aufmerksamer Nachbar hatte offenbar den Rauch aus Richtung Tagespflege bemerkt „und sorgend die Feuerwehr alarmiert“.

Dies hatte zur Folge, „dass plötzlich mehr Einsatzkräfte als feiernde Menschen vor Ort waren“. Vor lauter Aufregung sei vergessen worden „die Martinsbrezeln mit den Feuerwehrleuten zu teilen“, entschuldigen sich die Kinder. Und sie versprechen: Im nächsten Jahr einen „Fachmann“ mit der Entzündung des Feuers zu beauftragen. Das diesjährige Martinsfest aber, das werde man „noch lange in Erinnerung behalten“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben