Unfall

Hagen: Frau und Kind (5) nach Unfall im Krankenhaus

Die Polizei in  Hagen – hier ein Symbolbild – musste die Straße kurz sperren.

Die Polizei in Hagen – hier ein Symbolbild – musste die Straße kurz sperren.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Bei einem schweren Unfall in Hagen sind eine Frau und ein fünfjähriges Kind verletzt worden. Sie kamen ins Krankenhaus. Es gab lange Staus.

Geschehen ist das Ganze am Freitagabend: Gegen 18.50 Uhr überquerte die 47-jährige Hagenerin in Begleitung des fünfjährigen Jungen die Wehringhauser Straße zu Fuß an der Kreuzung Bergischer Ring / Wehringhauser Straße / Graf-von-Galen-Ring.

Eine vom Bergischen Ring kommende 34 - jährige Gevelsbergerin übersah nach Polizeiangaben beim Abbiegen mit ihrem VW Polo die Fußgänger. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fußgänger schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht.

Während der Unfallaufnahme war eine kurzfristige Sperrung der Unfallstelle notwendig. Dadurch kam es zu Staus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben